Newsarchiv - VBL

Matchball zum Abschied: Deckers geht

Allianz MTV Stuttgart II vs. VC Wiesbaden II, 13.04.19, 2. BLSF
Perfekter Saisonabschluss für Allianz MTV Stuttgart II
Foto: Gerhard Wlk

Manche Geschichten schreibt das Schicksal einfach drehbuchhaft. Kapitänin Martha Deckers, wie immer eine verlässliche Stütze im Stuttgarter Team, schnappt sich den Ball zum Aufschlag, und donnert die blau-gelbe Kugel genau zwischen zwei Wiesbadener Spielerinnen, die sich nicht einigen können, wer die Annahme übernimmt. Der Ball plumpst auf den Boden, Allianz MTV Stuttgart II gewinnt dadurch das letzte Saisonspiel mit einer beeindruckenden Leistung mit 3:0 (25:19, 25:20, 25:22) und es war der Kapitänin vergönnt gewesen, den entscheidenden Matchball zu liefern.

Anschließend schnappte Martha Deckers sich das Mikrofon und bedankte sich im Namen der Mannschaft bei den Helfern und Fans – mit teilweise brüchiger Stimme: „Die Stimmung in der Halle war beispiellos. Ich glaube, das war der schönste Heimspieltag, den wir je hatten.“ Wenn dies jemand korrekt einschätzen kann, dann die 28-jährige Diagonalangreiferin. 14 Spielzeiten hat sie absolviert. Und sorgte, wie gegen Wiesbaden mit 19 Punkten, mit ihren knallharten Angriffen oder einem Tipp-Ball im richtigen Moment für die wichtigen Zähler und den richtigen Schwung. Und erst später verrät sie, dass dies ihre letzte Saison gewesen ist. Die Kapitänin geht von Bord. Ein berufsbegleitendes Studium lässt die Trainingsarbeit für die 2. Bundesliga nicht mehr zu. 

„Es ist schon sehr emotional für mich. Mit 14 Jahren habe ich mein erstes Zweitligaspiel gemacht. Und 14 Jahre später mein letztes“, fasste Deckers, die enorme Sprungkraft, pfiffiges Timing und viel Spielwitz auszeichnete, ihre Ausnahmekarriere zusammen.

Saisonende heißt Abschied nehmen. Aber auch aus anderen Gründen. Jelena Wlk zum Beispiel wird nach absolviertem Bachelor-Studium noch mindestens ein Jahr als Profi-Volleyballerin anschließen und liebäugelt mit einem Wechsel in die lukrative philippinische Super-Liga. „Das ist ja, warum solche Spielerinnen hier sind. Als Zwischenstation“, sagte Trainer Johannes Koch. „Warum soll jemand zweite Liga spielen, wenn er sich für Höheres berufen fühlt.“ Und doch spürt auch der Trainer Wehmut. „Es hat riesigen Spaß gemacht. Wir hatten diese Saison schon eine wirklich gute Truppe beisammen.“ 

Allianz MTV Stuttgart II:  Moggi Wlk, Jelena Wlk, Jennifer Böhler, Martha Deckers, Lena Günther, Britta Schammer; Magdalena Fischer (Libero). Eingewechselt: Saskia Lenk, Sara Marjanovic, Jana Grathwol.

Text: Tom Bloch

Quelle: Nord Rundschau - der gemeinsame Lokalteil aus Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung

veröffentlicht am Montag, 15. April 2019 um 09:09; erstellt von MTV Stuttgart 1843 e.V.
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 14. September 2019

18:00
Grimma VV Grimma
Dingolfing TV Dingolfing
-:-
20:00
Waldgirmes TV 05 Waldgirmes
Vilsbiburg II Rote Raben Vilsbiburg II
-:-
20:00
Holz proWIN Volleys TV Holz
Sonthofen AllgäuStrom Volleys Sonthofen
-:-

Sonntag, 15. September 2019

16:00
Lohhof SV Lohhof
Neuwied VC Neuwied 77
-:-