News - VBL

Deichstadtvolleys boten Fans ein Sportfest

VC Neuwied 77 vs. proWIN Volleys TV Holz, 13.04.19, 2. BLSF
Die Deichstadtvolleys vor dem Deich auf dem ruhigen Rhein
Foto: Eckhard Schwabe

Der Platz in der Tabelle konnte nicht mehr verbessert werden. Die Deichstadtvolleys beenden die Saison 2018/2019 unerwartet auf dem dritten, proWin Volleys TV Holz als sehr erfolgreicher Aufsteiger auf dem vierten Platz. Trotzdem hatte das Treffen in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasium Derbycharakter. TV Holz verlor im Heimspiel gegen den VC Neuwied 77 sehr deutlich mit 3 : 0. Der Verlauf der anschließenden Saison widersprach dieser Spielschwäche. Es war zu erwarten, dass die Spielerinnen aus Heusweiler einen besseren Eindruck hinterlassen wollten. Auch die Neuwiederinnen hatten den Ehrgeiz, zum Saisonende den heimischen Fans noch einmal ein Volleyballfest zu kredenzen.

Und viele Zuschauer wollten unterhalten werden. 518 Fans auf der Tribüne (Saisonrekord) unterstüzten ihre Mannschaft. Neben vielen Volleyballfreunden und zahlreichen Sponsoren feuerte die Fußballmannschaft des TV Engers geschlossen die Neuweder Spielerinnen an.

Der erste Satz dämpfte die freudigen Erwartungen. Die Heimmannschaft konnte sich den anfänglichen Anstürmen der Gastspielerinnen nur schwer erwehren. Holz errang Punkt für Punkt; führte zur Satzmitte mit 6 Punkten. Dieser Vorsprung konnte bis zum 23 : 23 mit lautstarker Unterstützung des begeistert mitfiebernden Publikums aufgeholt werden. Zwei starke Angriffsbälle auf Neuwieder Seite beendete den Satz mit 25 : 23  zu Gunsten der Gastgeberinnen.

Der Spielverlauf während des zweiten Satzes zeigte ein erfolgreicheres Spiel der  Neuwiederinnen. Die Spielerinnen aus Holz versuchten ihr bestes Spiel auf das Feld zu bringen. Die Deichstädterinnen boten ihnen aber immer Paroli. Jetzt führte Neuwied immer mit ein bis zwei Punkten den Zählerstand an. Die Spielstärke war ausgeglichen. Neuwied hatte aber immer wieder die Nase vorne. So gewannen sie den zweiten Satz mit 25 : 20 Punkten.

Auch im dritten Satz ließen sich die Deichstadtvolleys nicht beeindrucken. Kontinuierlich errangen die Spielerinnen Punkt für Punkt. TV Holz bemühte sich redlich, konnte aber den Schwung des ersten Satzes nicht mehr auf das Feld bringen. Neidlos gestand Gästetrainer Patrick Fiedler nach dem Spiel, dass seine Mannschaft trotz des unerwartet guten Gesamtergebnisses von Neuwied ihre Grenzen gezeigt bekommen hat. Mit einem zu erwartenden Sieg im Rücken tauschte Trainer Bernd Werscheck ab der Mitte des dritten Satzes alle Spielerinnen ein, die bis dahin noch nicht eingesetzt waren; selbst Jule Hellmann, die aufgrund einer Verletzung nicht durchgängig spielen konnte. Aber für einen Aufschlag reichte die bisherige Genesung. So endete der letzte Satz am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 mit 25 : 20 für den VC Neuwied 77.

Nach der Übergabe von Gewinnen aus der Lostrommel, in die während der gesamten Saison die Eintrittskarten mit Namen eingeworfen werden konnten, und dem Dank an die treuen Fans schlossen die Spielerinnen und das Trainerteam die Saison mit den Sponsoren und Helfern in einem geselligen Beisammensein ab.

veröffentlicht am Montag, 15. April 2019 um 20:24; erstellt von Ulrich Dittscheidt, Volleyballclub Neuwied 77
letzte Änderung: 15.04.19 20:34
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 28. September 2019

19:00
Neuwied VC Neuwied 77
Planegg-Krailling TV Planegg-Krailling
-:-
19:30
Sonthofen AllgäuStrom Volleys Sonthofen
Grimma VV Grimma
-:-

Sonntag, 29. September 2019

15:00
Vilsbiburg II Rote Raben Vilsbiburg II
Lohhof SV Lohhof
-:-
15:00
Dingolfing TV Dingolfing
VCO Dresden VCO Dresden
-:-
16:00
Wiesbaden II VC Wiesbaden II
Waldgirmes TV 05 Waldgirmes
-:-