Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Süd Frauen

Versöhnlicher Abschluss

proWIN Volleys TV Holz vs. VV Grimma, 17.02.19, 2. BLSF
Gegen Grimma melden sich die Volleys mit einem Sieg zurück.
Foto: Georg Kunz

Mit einem Sieg und einer Niederlage schließen die proWIN Volleys den Doppelspieltag gegen die beiden Mannschaften aus Sachsen, den VCO Dresden und den VV Grimma, ab. Die Volleys liegen als Vierter weiter in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga.

„Leider haben wir in den entscheidenden Phasen nicht das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite gehabt. Im Spiel gegen Dresden wäre sicherlich mehr drin gewesen“, resümierte Volleys-Coach Patrick Fielker nach der 0:3-Pleite gegen den VCO, der sich in den vergangenen Wochen kontinuierlich vom vorletzten auf den sechsten Platz nach vorne gearbeitet hat. Während der VCO Dresden im ersten Satz (15:25) noch deutlich stärker war, wäre für die Volleys zumindest in den Sätzen zwei und drei ein versöhnlicheres Ende möglich gewesen. Mit 26:28 und 24:26 gingen beide denkbar knapp an die Gäste aus Sachsen. „Im Endeffekt so aber in Ordnung, da wir es nicht dauerhaft geschafft haben, unsere Leistung abzurufen“, meint Fielker, der sich über die Sonntags-Leistung gegen VV Grimma umso mehr freuen konnte. „Ich bin froh, dass sich die Mannschaft von dem Dresden-Spiel nicht hat aus dem Konzept bringen lassen und gegen Grimma eine starke, kämpferische Leistung abgerufen hat. Zwei Spiele an einem Wochenende sind extrem hart, zumal die Regenerationszeit nur sehr kurz war“, lobte er seine Mannschaft. Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem VV musste sie zum zweiten Mal über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Erst nach 2:07 Stunden hatten die Volleys ihr Wochenende mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg (25:22, 20:25, 22:25, 25:11 und 18:16) beendet. Im Entscheidenden Ballwechsel stand der Holzer Block um Denise Linz und Sara Davis gegen VV-Außenangreiferin Kristin Schröder goldrichtig. Von den Händen der Volley-Spielerinnen prallte der Ball zum 18:16 ins Feld der Gäste.

„Man hat gesehen, dass der Sport auch im Kopf mit entschieden wird. Die Mädels haben gegen einen starken Gegner Nervenstärke bewiesen“, sagte Fielker.

Am 2. März spielen die Volleys auswärts in der Allgäu-Sporthalle gegen die AllgäuStrom Volleys Sonthofen.

veröffentlicht am Dienstag, 19. Februar 2019 um 15:51; erstellt von TV Holz 02 e.V.