Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Süd Frauen

3:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten Neuwied

AllgäuStrom Volleys Sonthofen vs. VC Neuwied 77, 09.02.19, 2. BLSF
Jubel bei den AllgäuStrom Volleys
Foto: AllgäuStrom Volleys Sonthofen, Dominik Berchtold

In einem hochklassigen und spannenden Match konnten die Sonthofer Volleyballerinnen gegen den VC Neuwied 77 mit 3:0 (25:20 / 25:22 / 25:22) gewinnen. Die AllgäuStrom Volleys zeigten sich dabei gegen den Tabellenzweiten von ihrer besten Seite und festigten ihren Rang Fünf in der Tabelle der 2. Bundesliga Süd. In einer hervorragenden und geschlossen agierenden Mannschaft wurde am Ende die junge Nikki Ziegmann zur besten Spielerin gewählt.

Mit Spannung erwartete die Mannschaft von Trainerin Veronika Majova das Match gegen die in dieser Saison starken Neuwieder Damen. Die Rheinland-Pfälzer reisten mit acht Siegen aus den letzten acht Spielen im Gepäck ins Allgäu. Doch diese Serie sollte an diesem Samstag jäh abreissen. Mit einem, zumindest in der Höhe, unerwarteten Sieg zeigten die AllgäuStrom Volleys erneut ihre Heimstärke. Vor den rund 500 frenetischen Zuschauern konnten alle Mannschaftsteile eine kämpferische und konzentrierte Leistung abrufen.

Zunächst legte aber Neuwied einen fulminanten Start hin. Insbesondere deren beste Akteurin an diesem Tag, Maike Henning, hämmerte die Bälle nur so ins Sonthofer Feld. Sonthofen, anfänglich noch mit Schwächen in der Annahme, lag schnell mit 4:8 und 9:14 in Rückstand. Doch dann kam mit der reaktivierten Marion Mirtl die Sicherheit zurück aufs Spielfeld. Und mit einer Aufschlagserie von Kapitän Caro Strobl holten die Volleys neun Punkte in Folge und drehten das Spiel über 18:14 zum 25:20-Satzgewinn. Insbesondere die am Ende zur Sonthofer MVP gewählte Nikki Ziegmann zeigte hier ihre Klasse im Angriff.

Satz Zwei und Drei waren dann geprägt von einem spannenden Match auf Augenhöhe. Starke Abwehrleistungen und hochklassiges Angriffsvolleyball prägten die Ballwechsel. Insbesondere der Sonthofer Block brachte die Gästeangreiferinnen schier zur Verzweiflung. Leah Thurm im Mittelblock und Libera Lena Mendler erwischten einen perfekten Tag, bei dem nahezu alles gelingen sollte. In beiden Sätzen konnte sich bis zur zweiten technischen Auszeit bei Punkt 16 kein Team entscheidend absetzen. Doch dann legte jeweils Sonthofen, angetrieben von den euphorisch mitgehenden Fans, einen Schippe drauf. Bereits beim 23:20 im dritten Durchgang hielt es kaum mehr jemanden auf den Sitzplätzen. Unter dem tosenden Jubel der Zuschauer pflückte dann Lea Thurm den Neuwieder Angriff mit einem starken Block herunter und markierte den Schlusspunkt hinter einem starken Auftritt der Sonthofer Damen.

Trainerin Veronika Majova war nach dem klaren 3:0-Sieg voll des Lobes für ihre Mannschaft: „Wir hatten uns für das Spiel heute viel vorgenommen und die Mädels haben alles perfekt umgesetzt. Ich denke wir haben heute verdient gewonnen.“ Und das musste am Ende auch Gästetrainer Bernd Werscheck im Interview eingestehen, der während des Spiels zunehmend mit den Schiedsrichterentscheidungen haderte. Alles in allem konnte Sonthofen wieder ein gelungenes Heimspiel feiern und wird nun gestärkt in die Auswärtsbegegnung nach Wiesbaden reisen (16.2.), ehe dann der Tabellendritte proWIN Volleys TV Holz am 2. März in der Sonthofer Halle zu Gast ist.

 

veröffentlicht am Sonntag, 10. Februar 2019 um 13:33; erstellt von Christian Feger, TSV Sonthofen e.V.
letzte Änderung: 10.02.19 13:33