Ergebnisse - VBL

Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Süd Frauen

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Wichtiger Sieg im Kellerduell

TV Planegg-Krailling vs. TSV 1860 Ansbach, 03.02.19, 2. BLSF
TV Planegg-Krailling mit den Cheerleadern des TSV Neuried
Foto: Carolin Zach

Die Wichtigkeit des Spiels zwischen dem TV Planegg-Krailling und dem TSV Ansbach war wohl allen bewusst. Beide sind direkte Konkurrenten im Abstiegskampf und waren dementsprechend motiviert, die drei wichtigen Punkte aus der Partie mitzunehmen. So reiste Ansbach mit zahlreichen Fans an, die von Anfang an sehr motiviert waren und für ordentlich Stimmung sorgten. Aber auch der TVP bot einiges auf. Neben zahlreichen Fans, die kräftig anfeuerten, zeigten die Starlight-Cheerleaderinnen des TSV Neuried die entsprechenden Moves und boten auch in der 10 - Minuten Pause eine tolle Show. 

Mit den Fans im Rücken starteten die TVP-Mädels nicht schlecht ins Spiel, hatten aber am Anfang dennoch ein paar Startschwierigkeiten. Obwohl sie teilweise eine tolle kämpferische Leistung zeigten, fehlte oft der Wille den Punkt zu machen und vielleicht das ein oder andere Mal das nötige Quäntchen Glück. So ging der erste Satz mit 23:25 an die Gäste aus Ansbach. Eine klare Ansage von Trainer Sven Lehmann nach dem ersten Satz hatte dann aber die gewünschte Wirkung und die Mädels des TVP zeigten endlich was sie im Training so oft geübt hatten. Tolle Aufschlagserien, ein intelligentes Angriffsspiel und kämpferisch abgewehrte Bälle führten dazu, dass die Mädels wie ein Sturm über die gegnerische Mannschaft aus Ansbach fegten. Diese fand kein Mittel den Sturm zu stoppen, sodass der Satz mit 25:10 an den TVP ging. Die Planegger Mädels hatten nun endlich ihren Rhythmus gefunden und konnten diesen auch bis zum Ende des Spiels aufrecht erhalten. Sowohl im dritten als auch im vierten Satz war es die Heimmannschaft, die die Oberhand behielt und am Ende verdient mit 25:17 und 25:20 den 3:1- Sieg bejubeln konnte. Besonders erwähnenswert ist dabei die Leistung von TVP-Zuspielerin Steffi Rudolf, die ihre Angreifer zu jedem Zeitpunkt gut in Szene setze und es sich auch nicht nehmen ließ, den ein oder anderen Ball selber im gegnerischen Feld zu versenken. Dies honorierte der Ansbacher Trainer natürlich und wählte Steffi zu wichtigsten Spielerin der Partie. MVP beim TSV Ansbach wurde ebenfalls die Zuspielerin, Stefanie Choc.

Es zeigt sich weiterhin, dass sich der TVP auf einem aufsteigenden Ast befindet, so konnten doch in der Rückrunde bereits drei Spiele gewonnen werden. Genau so soll die Reise auch weitergehen! Bereits am nächsten Wochenende werden die Mädels die nächste Chance bekommen, weitere Punkte für die Tabelle zu sammeln. Am 10.2. geht es gegen die Bundesliga-Reserve des MTV Allianz Stuttgart. Der Anpfiff ist um 16 Uhr und der Austragungsort ist natürlich wieder das Feodor-Lynen Gymnasium. Da sich wieder einmal gezeigt hat, dass die Fans ein wichtiger Bestandteil im Kampf um die Punkte sind, hoffen wir, nächste Woche wieder viele Zuschauer zur Unterstützung begrüßen zu dürfen!

veröffentlicht am Sonntag, 3. Februar 2019 um 21:26; erstellt von Isabel Maisack, Turnverein Planegg-Krailling von 1907 e.V.
letzte Änderung: 03.02.19 21:26