Ergebnisse - VBL

Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Süd Frauen

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Nach sieben Auswärtsspielen wieder daheim

Allianz MTV Stuttgart II vs. Rote Raben Vilsbiburg II, 02.02.19, 2. BLSF
Stuttgart II erhofft sich einen Punkt gegen Vilsbiburg
Foto: Gerhard Wlk

 

Allianz MTV Stuttgart II empfängt die Roten Raben Vilsbiburg II.

Nach dem erfolgreichen Wochenende mit insgesamt vier gesammelten Punkten und dem Ende der Niederlagenserie in der 2. Liga Süd hat das Team von Allianz MTV Stuttgart II im VLW-Pokal noch einen drauf gesetzt. Die Viertelfinal-Begegnung beim Regionalligisten TTV Dettingen hat die Mannschaft von Trainer Johannes Koch am Dienstagabend mit 3:0 gewonnen und sich damit fürs Halbfinale qualifiziert. „Es hat gut getan, die Mädels mal wieder jubeln zu sehen“, fasste Koch den erfolgreichen Start in die Woche zusammen. 

Im Pokalspiel hat er viele Spielerinnen eingesetzt, die sonst nicht so lange auf dem Feld stehen. Auch Co-Trainerin Katharina Stauss durfte nach einer überstandenen Schulter-OP mal wieder zeigen, was sie als einstige Erstliga-Spielerin noch kann.

Was die Mannschaft auch freut, ist das Heimspiel am Samstag gegen die Roten Raben Vilsbiburg II. „Endlich mal wieder zuhause, nach zuletzt sieben Auswärtsspielen in Folge“, sagt der MTV-Trainer, der eine schwere Partie erwartet. „Zwölf Siege in 15 Spielen – die Raben stehen im Moment echt gut da.“ Kochs Vorhaben: den starken Gegner ärgern, vielleicht sogar einen Punkt rauben. „Ein wenig Hoffnung habe ich, es wird aber schwer. Da müssen wir schon alles abrufen.“ Eine, die dem Team dabei helfen kann, ist Lena Günther, die nach einer Hüftprellung wieder dabei ist und bereits im Pokalspiel am Dienstag eingesetzt wurde. Außerdem wurde Rückkehrerin Alexandra Bura spielberechtigt gemacht. Die langjährige Spielführerin war aus beruflichen Gründen in der vergangenen Saison beim Ligaprimus VC Offenburg im Einsatz, trainiert aber schon eine Weile wieder in Stuttgart mit. „Angesichts der vielen Ausfälle in der Vorrunde sind wir so besser aufgestellt“, sagt Koch. Und einen Haufen Erfahrung bringt die 1,79 Meter große Zuspielerin gleich mit. In Stuttgart wird sie als Außenangreiferin eingesetzt, was sie vor ihrer Zeit am California State College und der dortigen Umschulung auf Zuspiel im Jahr 2012 auch war.

Quelle: Nord Rundschau - der gemeinsame Lokalteil aus Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung

Text: Tom Bloch

veröffentlicht am Freitag, 1. Februar 2019 um 10:57; erstellt von MTV Stuttgart 1843 e.V.
letzte Änderung: 01.02.19 11:02