FC 09 bleibt Mannschaft der Stunde

FC Schüttorf 09 vs. CV Mitteldeutschland, 24.03.19, 2. BLNM
Der FC 09 lieferte sich mit CV Mitteldeutschland ein packendes Duell
Foto: Hinnerk Schröer

„Das war ein echtes Spitzenspiel. Und das nicht nur auf dem Papier“, jubilierte 09-Manager Diedrich Lammering nach dem 3:2 (29:27, 25:22, 24:26, 16:25, 15:9)-Sieg des FC Schüttorf 09 gegen den Tabellenführer CV Mitteldeutschland. Mit einem klaren 15:9 im Tiebreak machten die Obergrafschafter den Erfolg gegen den designierten Meister perfekt. Um ein Haar hätte die Mannschaft von Trainer Stefan Jäger sogar alle drei Punkte in der Vechtehalle behalten. Denn mit einer 2:0-Satzführung im Rücken erspielte sich der FC 09 auch im dritten Satz eine Führung und hatte beim 24:22 zwei Möglichkeiten, die Partie mit einem glatten 3:0 für sich zu entscheiden. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt kämpften sich aber in die Partie zurück und kamen mit vier Punkten in Folge zum Satzgewinn und verkürzten auf 1:2. Als die Mannschaft von Mircea Dudas dann im vierten Spielabschnitt weiterhin die Initiative übernahm, drohte das Spiel sogar ganz zu kippen. Jäger wusste aber auch noch dem Satzausgleich, woran er seine Mannschaft erinnern musste. „Wir hatten in dieser Saison schon mehrfach die gleiche Situation und haben die Spiele trotzdem noch gewonnen“, sagte der 09-Coach. Bei den Heimsiegen gegen den VC Bitterfeld-Wolfen und den Moerser SC sowie beim Tiebreak-Erfolg in Bocholt lief der Spielfilm jeweils genauso ab: Die Schüttorfer gingen mit 2:0 Sätzen in Front, gaben die nächsten beiden Sätze ab, triumphierten aber in der Endabrechnung aber.

Ein großes Plus am Sonntag war auf 09-Seite der Kampfgeist. Die Schüttorfer gaben keinen Ball verloren und machten auch aus ausweglosen Situationen noch die Punkte. Im Angriff war Sam Albus einmal mehr eine wichtige Waffe. Aber das gesamte 09-Team war auf den Punkt zur Stelle. Im ersten Durchgang behielten die Gastgeber in der Schlussphase die Nerven, wehrten zwei Satzbälle der Gäste ab und nutzten ihrerseits Chance Nummer drei zum 29:27. Im zweiten Satz erspielte sich der FC 09 schnell einen kleinen Vorsprung, den er anschließend souverän verteidigte. In der Schlussphase des dritten Satzes und vor allem im vierten Satz zeigte dann das internationale CV-Team, in der Spieler aus sechs verschiedenen Nationen auflaufen, seine Qualitäten. Vor allem Mittelbocker Franco Augusto Slomp Drago schien in einer anderen Liga anzugreifen. Im Entscheidungssatz gelang es der 09-Verteidigung um Mittelblocker Matthew Knigge zweimal, den Brasilianer zu stoppen. „Das sind die entscheidenden Bälle, denn am Ende wird die Ente fett“, sagte Jäger. Eine Aufschlagserie von Damian Dominik brachte die Gastgeber nach einem 8:8-Zwischenstand dann endgültig auf die Siegerstraße.

veröffentlicht am Montag, 25. März 2019 um 13:34; erstellt von FC Schüttorf 09 e.V.
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 13. April 2019

19:30
Lindow-Gransee SV Lindow-Gransee
Delbrück DJK Delbrück
3:0
19:30
Moers Moerser SC
Baden TV Baden
2:3
19:30
Bocholt TuB Bocholt
Warnemünde SV Warnemünde
3:2
19:30
Kiel Kieler TV
Bitterf.-Wolfen VC Bitterfeld-Wolfen
3:1
19:30
Schüttorf FC Schüttorf 09
Essen VV Humann Essen
1:3
19:30
Mitteldtl. CV Mitteldeutschland
Braunschweig USC Braunschweig
3:0