Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Männer

Mondorf zu Gast bei den Rot-Schwarzen

SV Warnemünde vs. TuS Mondorf, 02.02.20, 2. BLNM
Warnemünde gegen Mondorf in der Rostocker OSPA Arena
Foto: SVW/AB

Nachdem der Januar mit 6 Punkten recht erfolgreich verlief - immerhin konnte man auch gegen die hochgehandelten Teams aus Schüttorf und Moers punkten - steht nun ein ereignisreicher Februar vor der Tür. Dieser beginnt gleich mit einem harten Brocken.

Zwar konnte der Aufsteiger in der Hinrunde deutlich mit 3:0 bezwungen werden, aber Vorsicht: Die Jungs aus Niederkassel verbreiten regelmäßig Schrecken bei vermeintlichen Spitzenteams. Zu ihren Opfern zählen u.a. Moers (3:0!), Lindow (3:2) und zuletzt Bocholt (3:1). Eine echte Wundertüte also, mit genügend Potenzial und Zweitligaerfahrung, um jedes Team der Liga zu schlagen.

Bei den Rot-Schwarzen wurde unter der Woche die Intensität runtergeschraubt, um nach den mental und physisch harten Wochen seit dem Jahreswechsel etwas zu regenerieren. Am Dienstag unternahmen die Jungs einen gemeinsamen Ausflug zum Championsleague bei den BR Volleys, um sich Inspiration auf höchstem Niveau zu holen. Die knappe 2:3 Niederlage der Berliner gegen das russische Spitzenteam Fakel Novy Urengoy bot dazu die beste Gelegenheit.

Ab Mittwoch wird dann wieder täglich am Ball gearbeitet und sich auf das kommende Heimspiel vorbereitet. Aktuell sind im Lazarett alle Betten leer, so dass Coach Janosik voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen kann.

Sollte das junge SVW-Team auch in diesem Spiel punkten, ist wohl ein großer Sprung in Richtung Mittelfeld möglich und der Abstand zur Abstiegszone bliebe mindestens erhalten. Für dieses Ziel ackern und schwitzen die Jungs nach 2 trainingsfreien Tagen nun mit neuem Elan.

Am Sonntag setzen die Gastgeber wieder auf die unermüdliche Unterstützung der treuen Fans. Mit deren Hilfe wurde zuletzt unter rekordverdächtigem Lautstärkepegel immerhin dem Moerser SC ein völlig überraschender Punkt abgeknöpft.

Nach dem Kaffee heißt es also wieder: ALLE in die Arena!

Anpfiff ist am Sonntag um 16 Uhr.

Einlass ist ab 15 Uhr.

#supportyourlocalteam #SVW

veröffentlicht am Mittwoch, 29. Januar 2020 um 15:23; erstellt von CH, SV Warnemünde