Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Männer

CVM verliert gegen Lindow

CV Mitteldeutschland vs. SV Lindow-Gransee, 22.02.20, 2. BLNM
Am Samstag gab es nur selten Grund zum jubeln
Foto: Wolfgang Kubak

Kraft- und mutlose Piraten.

Das große Spitzenspiel im Meisterschaftsrennen der 2. Volleyball-Bundesliga ging am vergangenen Samstag klar und deutlich an den SV Lindow-Gransee.

Bereits zu Beginn wirkten die Gastgeber des CVM Mitteldeutschland nervös, fünf eigene Fehler standen bis zur ersten technischen Auszeit zu Buche. Lindow machte konsequent Druck im Aufschlag. Die Piraten hatten Schwierigkeiten, sich gegen die starke Abwehr der Lindower durchzusetzen. Zwar wurde es am Ende des ersten Satzes noch einmal nach einer kleinen Aufholjagd spannend, doch Lindow ließ nichts anbrennen und verwandelte den dritten Satzball zum 28:26. Der zweite Satz bot keine Besserung auf der Seite der Piraten. Viele Aufschlagfehler und generell kaum Druck auf die Gäste ließ diese befreit aufspielen. Zwei lange Serien im zweiten und dritten Durchgang brachen endgültig den Willen des CV Mitteldeutschland, welche dem ganzen Spiel über Rückständen hinterherlief. 

Am Ende war es ein ernüchterndes Spiel für alle Fans in Spergau, die 0:3-Niederlage bedeutete gleichzeitig den Verlust des ersten Tabellenplatzes. 

Die nächste Chance auf Wiedergutmachung gibt es am Sonntag in Mondorf.

veröffentlicht am Montag, 24. Februar 2020 um 17:21; erstellt von Chemie Volley Mitteldeutschland e.V.
letzte Änderung: 24.02.20 17:58