Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Männer

FC 09 startet mit Heimspiel gegen TV Baden

FC Schüttorf 09 vs. TV Baden, 12.01.20, 2. BLNM
Der FC 09 will mit einem Sieg in die zweite Saisonhälfte starten
Foto: Hinnerk Schröer

Mit dem zweiten Heimspiel im neuen Jahr starten die Volleyballer des FC Schüttorf 09 am Sonntag in der 2. Bundesliga in die zweite Saisonhälfte. „Wir haben uns viel vorgenommen und uns neue Ziele gesetzt“, sagt Trainer Henk Goor vor der Partie gegen den TV Baden, der um 16 Uhr in der Vechtehalle gastiert. Die Schüttorfer wollen sich nicht nur als Team in der oberen Tabellenhälfte festsetzen, auch individuell soll noch etwas drauf gepackt werden. „Wir müssen uns steigern“, betont der 09-Coach mit Blick auf den 3:2-Erfolg gegen den SV Warnemünde vor Wochenfrist, bei dem die Gastgeber ein Wellental mit starken und schwachen Sätzen durchschritten und in der Verlängerung des Tiebreaks erst nach der Abwehr eines Matchballs zum Sieg kamen. Gegen die Gäste aus Bremen kann Goor aber wieder auf seinen kompletten Kader setzen. Auch Bennet Poniewaz ist in dieser Woche aus dem Florida-Urlaub zurückgekehrt, wo er nach seiner Hochzeit im vergangenen Jahr seine Flitterwochen verbrachte. Gegen Warnemünde waren außerdem mehrere gesundheitlich angeschlagen. David Poniewaz nahm aus dem Spiel von einer Abwehraktion eine Handverletzung mit. „Es sieht aber gut aus“, sagt Goor mit Blick auf die Einsatzchancen seines Liberos. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Philip Schumacher, der mit Knieproblemen zu kämpfen hat.

Die Vorbereitung auf den Rückrundenstart verlief in dieser Woche allerdings unter ungewohnten Vorzeichen. Da in der Vechtehalle beim Hallenturnier um den „Vechtecup“ der Fußball rollte, wichen die Volleyballer in die Wietkamphalle aus. Dort teilten sich mehrere 09-Teams die Halle und trainierten phasenweise auch zusammen. „Das war keine optimale Vorbereitung“, sagt Goor, der sich mit seiner Mannschaft davon aber nicht von den Zielen fürs Wochenende ablenken lassen will: „Wir wollen mit drei Punkten in die Rückrunde starten.“ Im Hinspiel sprangen in Bremen beim Tiebreak-Erfolg zwei Zähler heraus. Zu dem Zeitpunkt war das neu formierte 09-Team allerdings noch nicht komplett eingespielt und auch personell nicht komplett. Die Mannschaft von Trainer Werner Kernebeck kennt sich dagegen seit Jahren. Die TV-Verantwortlichen haben in den vergangenen Jahren viele Spieler aus Bremen und dem eigenen Nachwuchs ins Team eingebaut. Aus dem Kollektiv ragen mit Ole Sagajewski und Ole Seuberlich zwei Akteure heraus. Die beiden Angreifer haben in der Hinrunde auf Badener Seite jeweils viermal die Auszeichnung als wertvollster Spieler (MVP) erhalten. Die Schüttorfer wollen den Fokus in erster Linie aber nicht auf den Gegner, sondern auf ihr eigenes Spiel richten. „Wir müssen unsere Angriffe durchbringen und weniger Fehler machen als letzte Woche“, sagt Goor.

Für die Zuschauer gibt es am Sonntag eine besondere Aktion: Wer im 09-Shirt oder Trainingsjacke in Halle kommt, erhält freien Eintritt.

veröffentlicht am Samstag, 11. Januar 2020 um 14:36; erstellt von FC Schüttorf 09 e.V.