Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Nord Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

TSG Solingen Volleys zu Gast am Driftweg

DJK Delbrück vs. TSG Solingen Volleys, 05.03.16, 2. BLNM
Delbrücker Jubel - Ist das auch am Samstag?
Foto: www.sportpictures.de

Endspurt in der aktuellen Saison - vorletztes Heimspiel und eine echte Herausforderung.

So oder ähnlich lässt sich nach der zweiwöchigen Pause der Blick auf das Wochenende zusammenfassen. Mit den TSG Solingen Volleys kommt einer der beiden Meisterschaftsfavoriten nach Delbrück um wichtige Punkte um "den Platz an der Sonne" zu holen und zumindest sportlich den Aufstieg ins Oberhaus zu schaffen. Denn die Solinger sind eine von zwei Mannschaften, die auch an der Vorlizenzierung zur Bundesliga teilgenommen haben und den Aufstieg dieses Jahr oder ggf. in den nächsten Jahren realisieren zu können. "Das ist natürlich immer eine schöne Herausforderung", berichtet daher auch Trainer Uli Kussin. "Einen zukünftigen Erstligisten und/oder Meisterschaftsanwärter in der Liga zu ärgern ist uns in den letzten Jahren schon mehrfach gelungen", weiß der Trainer um die Motivation seiner Spieler, in solchen Duellen richtig Gas zu geben.

Bereits im Hinspiel haben die Delbrücker in Solingen einen guten Auftritt hingelegt und konnten einen Punkt (Ergebnis 2:3) aus der Fremde entführen. "Das ist aber schon ein halbes Jahr her und die Karten sind aktuell neu gemischt. Konnten sich die Solinger zuletzt in ihren Spielen immer - wenn auch knapp - behaupten haben die Delbrücker zuletzt wieder einige Punkte liegen gelassen und sind in der Tabelle auf Platz 7 abgerutscht. Die Ursachen liefert Kussin dann auch gleich hinterher. "Solingen hat einen extrem breiten Kader, auch wenn einer der beiden Zuspieler zuletzt verletzt passen musste, wir quälen uns mit einigen kleinere Blessuren, was sich aufs Training auswirkt und in den Spielen zuletzt dazu geführt hat, dass uns am Ende der Spiele die Puste ausging. Zudem haben die Solinger enorme Erfahrung in ihren Reihen, wir haben noch nicht alle Spieler so lange auf dem Niveau."

Trotzdem brauchen sich die Delbrücker nicht zu verstecken und können befreit aufspielen, schließlich waren alle Duelle in den letzten beiden Jahren hart umkämpft und knapp im Ergebnis. Und wenn die Gastgeber im heißen Meisterschaftsrennen das Zünglein an der Waage sein können, sind auch die kleineren Blessuren auf dem Feld schnell vergessen.

veröffentlicht am Freitag, 4. März 2016 um 10:15; erstellt von DJK Graf Sporck 1920 e.V. Delbrück
letzte Änderung: 04.03.16 10:15