Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Nord Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Volleys gleich doppelt gefordert

TSG Solingen Volleys vs. SV Lindow-Gransee, 20.02.16, 2. BLNM
Volleys kämpferisch
Foto: M.Linder

Zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden gegen Teams des oberen Tabellendrittels: "Das wird ein knochenhartes Wochenende!", fürchtet Volleys-Trainer Bernd Werscheck. Die jungen Teams der Volleyball-Internate kommen häufig erst im Laufe der Saison in Schwung. Beim Volleys-Gegner vom Sonntag aus Berlin, ist das diesmal überhaupt nicht der Fall: VCO überrascht seit Saisonbeginn konstant mit guten Leistungen und steht nicht zu Unrecht auf dem vierten Tabellenrang. Nicht minder schwer wird die Aufgabe am Samstag, wenn mit dem SV Lindow der Vorjahresmeister anreist. Gegen Lindow geht es am Samstag um 18.30 Uhr los, das Spiel gegen Berlin folgt am Sonntag um 16 Uhr - jeweils in der Wittkulle.

Trainer Bernd Werscheck weiß, warum er warnt. Der Wille wird bei seinen Spielern da sein, beide Duelle für sich zu entscheiden - doch die Frage wird sein: "Wir müssen sehen, welche Möglichkeiten Körper und Geist am Sonntag noch hergeben." Eine Regenerationszeit gibt es praktisch nicht. Immerhin kann Werscheck dabei auf seinen breiten Kader zurückgreifen - lediglich Huib den Boer fehlt nach seiner Bänderverletzung weiter, ist aber gut vorangeschritten im Heilungsprozess. Wie breit der Kader ist, bewies im Spitzenspiel nicht zuletzt Thomas Güßgen, der zu einigen Kurz-Einsätzen kam, am Sieg aber mit wichtigen Bällen entscheidend beteiligt war - und am Ende dann auch als wertvollster Spieler ausgezeichnet wurde. "So ein Spiel wird von draußen durchaus lang", sagt der Routinier, der nur noch sporadisch zur Verfügung stehen wollte, und doch immer wieder gefragt ist. Klar sei: Einmal umgezogen sei man trotzdem jedes Mal heiß: "Ich akzeptiere die Rolle voll. Trotzdem wird man ab und zu ungeduldig draußen."

Die tolle Ausgangslage hilft, am Heimspielwochenende alle Kräfte zu mobilisieren: "Der Sieg gegen Bitterfeld war ganz wichtig für die Moral." Für Dirk Pietzonka, der den letzten Punkt markiert hatte, war es ein Spiel "in dem wir nichts zu verlieren hatten". Dafür haben die Volleys eine Menge gewonnen: Nämlich die Top-Ausgangsposition, um am Saisonende in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Nun gilt es mit zwei weiteren Siegen die geleistete Arbeit zu bestätigen.

veröffentlicht am Samstag, 20. Februar 2016 um 00:25; erstellt von SolingenVolleys e.V.
letzte Änderung: 20.02.16 00:24