Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Nord Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Tolle Team-Leistung und erster Saisonsieg

SV Warnemünde vs. Juniors Frankfurt, 13.03.21, 2. BLNM
Große Freude nach dem ersten Sieg in dieser Saison: Das Team der Volleyball Juniors Frankfurt
Foto: Carolin John

Nach einem 0:2-Rückstand drehten die Jungs aus dem Internat in Warnemünde den Spieß um und gewannen noch 3:2 (20:25, 21:25, 25:22, 25:18, 15:13). Den Matchball verwandelte mit einem gekonnten Angriff Außenangreifer Patrick Rupprecht. Am Netz waren die Frankfurter durch die Bank außergewöhnlich gut. "Wir haben den ersten Satz ein wenig verschlafen, danach aber toll gespielt, vor allem sehr clever angegriffen.  Wenn die Chance da war, haben die Jungs hart zugeschlagen, war sie nicht so gut, haben sie clever den Block angeschlagen", lobte Trainer Dominic von Känel.

Bester Angreifer war Melf Urban, der 13 seiner 18 Vorlagen zu Punkten verwandelte und damit auf eine unglaublich gute Erfolgsquote von 72 Prozent kam. Auch der zweite Mittelblocker Arthur Breburda war sehr erfolgreich (6 Punkte/60 Prozent). Dass die Mitte so häufig bedient werden konnte, lag an zwei weiteren erfreulichen Aspekten. Die Annahme war stabil (Ben Bierwisch 62 Prozent in Position, Veit Dobbertin 50 Prozent). Und Zuspieler David Gallas stellte so sicher und variabel, wie in der laufenden Saison noch nie. Davon profitierten auch die Außenangreifer, vor allem Ben Bierwisch (14 Punkte/50 Prozent). Eine Bestnote verdiente sich auch der Frankfurter Block. 15 Punkte dürften ein Saisonrekord der VJF-Mannschaft sein. Und das, obwohl bei Warnemünde wie schon bei dem mit 1:3 verlorenen Hinspiel Warnemünde-Außenangreifer Tommy Mehlberg am Netz eine Sondervorstellung gab. Jeweils vier Blockpunkte erzielten die beiden Mittelblocker, womit Melf Urban auf 17 Zähler kam, mit denen er auch der beste Scorer seines Teams wurde.

veröffentlicht am Montag, 15. März 2021 um 11:43; erstellt von Michael Löffler, VC Juniors Frankfurt am Main e.V.