Stralsunder Wildcats siegen in Sundern

RC Sorpesee vs. Stralsunder Wildcats, 20.02.21, 2. BLNF
Mit Svenja Enning ( M, hier im Hinspiel) stand am Wochenende nur eine Zuspielerin zur Verfügung
Foto: Andrè Gschweng ( Farbspielfotografie )

Im Trainerteam der Stralsunder Wildcats herrschte vor und am Wochenende Aufregung. Cheftrainer André Thiel stand angespannt im Stralsunder Kreißsaal. Und Co-Trainerin Ariane Voelkner fieberte im 650 Kilometer entfernten Sundern ihrem Debüt in der Hauptrolle am Volleyballfeldrand entgegen. Beide dürften erleichtert sein. Thiel begrüßte seinen zweiten Sohn, Voelkner ihren ersten „Dreier“. Die Wildcats schlugen den RC Sorpesee locker mit 3:0. Und es kam noch besser: Einen Tag später entführte Voelkners Truppe einen weiteren Zähler aus Köln bei der 2:3-Niederlage  gegen den Zweitligazweiten DSHS SnowTrex.

„Ja, ich war echt nervös! Ich hatte mir viel zu viele Gedanken gemacht“, räumte Voelkner ein,  schob aber hinterher: „In dem Moment, wo wir die Halle betreten hatten, war alles entspannt. Die Mädels haben es Erik (Prochnio, Co-Trainer) und mir super einfach gemacht.“

Chefcoach Thiel hatte seinem Team noch Tipps und Ratschläge auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gegeben. Vor Ort übernahm aber Voelkner das Zepter und stellte ihre Stralsunderinnen scheinbar perfekt ein. Ab Mitte des ersten Satzes dominierten die Wildcats gegen einen insgesamt harmlosen Aufsteiger aus dem Sauerland. Nach knappem Rückstand zu Beginn legte Laura Kurtze eine Aufschlagserie vor (12:13, 19:13), ehe Sanja Bruns zum Satzball blockte. Der zweite Durchgang verlief ohne Startschwierigkeiten. Früh deutete sich ein souveränes Ergebnis an (10:5, 20:10). Im dritten Satz schlug Dana Polenz maßgebend auf (7:10, 12:10). Im Teamverbund zogen die Wildcats in der Folge erst davon (17:12), machten es dann noch einmal spannend (21:20) und blieben schlussendlich cool (24:20). Bruns verwandelte zum Drei-Satz-Sieg.

Der Cheftrainer beobachtete sein Team via Livestream und schickte taktische Hinweise per WhatsApp in die Volleyballhalle nach Sundern. „Die bekam ich auf meiner Uhr angezeigt und konnte so reagieren“, sagte Voelkner.

Thiel kann eben auch in Vaterfreuden nicht ganz ohne Volleyball.

 

veröffentlicht am Montag, 22. Februar 2021 um 16:44; erstellt von Horst Schreiber (Ostseezeitung), 1. VC Stralsund e.V.
letzte Änderung: 22.02.21 16:43
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 17. April 2021

18:00
BBSC Berlin BBSC Berlin
-:-
Bonn SSF Fortuna Bonn
-:-
19:00
Köln DSHS SnowTrex Köln
-:-
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
-:-
19:30
Borken Skurios Volleys Borken
-:-
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
-:-

Sonntag, 18. April 2021

15:00
Köln DSHS SnowTrex Köln
-:-
BBSC Berlin BBSC Berlin
-:-
16:00
Hamburg ETV Hamburg
-:-
Bonn SSF Fortuna Bonn
-:-