News - VBL

Eimsbütteler TV vor Premieren-Saison

ETV Hamburg vs. Stralsunder Wildcats, 13.09.20, 2. BLNF

Eimsbütteler TV vor Premieren-Saison

Endlich ist es so weit. Die Volleyballerinnen des ETV Hamburg schlagen erstmalig in der 2. Bundesliga auf. Das Team um Käpt’n Juliane Namneck hat in der vergangenen Spielzeit  die sportlichen Weichen gestellt und mit ebenso viel Herz und Leidenschaft die außersportlichen Voraussetzungen für das Startrecht geschaffen. Am 13. September um 16 Uhr warten die Eimsbüttelerinnen auf die Stralsunder Wildcats, die als erstes Gastteam in der Sporthalle Hoheluft (Lokstedter Steindamm 52) auflaufen werden.

Der Kader der Gastgeberinnen aus der vergangenen Spielzeit ist weitestgehend erhalten geblieben. Verstärkt hat sich das Team mit den Rückkehrerinnen Johanna Piper und Mie Dickau. Neu zum Team gestoßen sind Saskia Radzuweit und  Hanne Binkau,  sowie Gina Köppen  und Anna Behlen.

Neu im Team ist ebenfalls Matthias Krause (Scouting), der das Trainer-Team verstärkt.

 Auch die medizinische Abteilung ist beträchtlich gewachsen. Julian Trah betreut das Team als Mannschaftsarzt vor Ort, durch Christian Bartram und das Orthopedikum Wandsbek ist die medizinische Weiterversorgung gesichert. Und im Fall der Fälle legt Kirsten Baermann (Physiotherapeutin) Hand an um kleine oder große Blessuren zu verpflegen.

Der erste Aufschlag erfolgt im Beisein von 100 Zuschauern, mehr sind derzeit unter den gegebenen Bedingungen leider nicht gestattet.  Da der Großteil der Tickets durch Dauerkarten und verloste Tickets aus dem Crowdfunding bereits vergeben ist, ist davon auszugehen, dass das Spiel ausverkauft sein wird und es keine Tickets mehr vor Ort geben wird. Anfragen zu Tickets können unter dieser Maliadresse gestellt werden: tickets-volleyball@etv-hamburg.de

Die Stralsunder Wildcats haben die vergangene Saison auf dem ersten Platz beendet, verzichteten jedoch auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga. „Einen schöneren Gegner kann man sich zum Einstieg kaum wünschen.“, freut sich Trainer Ulrich Kahl auf den Saisonstart. Und auch Juliane Namneck kann den Anpfiff kaum erwarten. „Ich freue mich wahnsinnig darauf, dass es endlich losgeht. Für viele von uns erfüllt sich ein sportlicher Traum. Auf diesen Moment haben wir lange hingearbeitet.“

veröffentlicht am Sonntag, 13. September 2020 um 23:22; erstellt von Ulrich Kahl, Eimsbütteler TV
letzte Änderung: 11.09.20 13:49
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 24. Oktober 2020

17:00
Stralsund Stralsunder Wildcats
3:0
Ostbevern BSV Ostbevern
3:0
18:00
BBSC Berlin BBSC Berlin
1:3
Essen VC Allbau Essen
1:3
18:30
Sorpesee RC Sorpesee
1:3
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
1:3
19:00
Köln DSHS SnowTrex Köln
3:2
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
3:2
19:30
Borken Skurios Volleys Borken
3:0
Oythe VfL Oythe
3:0

Sonntag, 25. Oktober 2020

16:00
Emlichheim SCU Emlichheim
3:1
Bonn SSF Fortuna Bonn
3:1
16:00
VCO Berlin VCO Berlin
2:3
Essen VC Allbau Essen
2:3