News - VBL

Spannendes Duell zwischen Borken und Oythe

Skurios Volleys Borken vs. VfL Oythe, 25.01.20, 2. BLNF
Teamgeist und Siegeswille zeichnet die Skurios Volleys ein weiteres mal aus
Foto: Marco kammel

Lange Ballwechsel, schöne Angriffe und tolle Blockaktionen, sowie teils spektakuläre Leistungen in der Feldabwehr, kennzeichneten diese Begegnung ebenso wie Höhen und Tiefen der beiden Mannschaften. Auf borkener Seite musste Trainer Chang Cheng Liu schon in der Vorbereitung zum Spiel auf zwei Spielerinnen verzichten. Ewa Borowiecka, die später zur MVP gewählt wurde, hatte eine Zahn OP und Zuspielerin Pia Sabrina Walkenhorst laboriert an einer Schulterverletzung. Es waren also wahrlich nicht die aller besten Voraussetzungen für den borkener Übungsleiter. Im ersten Satz war es dann auch der VFL Oythe, der bis zur zweiten technischen Auszeit bei 12:16 das Ruder übernahm. Die Skurios Damen hechelten bis dahin immer einem Punktevorsprung der Gäste hinterher. Ab dann lief es besser für die Gastgeberinnen, die bei 17:17 ausgleichen konnten. Bis zum Satzende, an dem beide Teams auch zu Satzbällen kamen, entwickelte sich ein für die Zuschauer spannender Fight um jeden Punkt. Der erste Satz ging dann in der Verlängerung und bei 26:28 an den VFL Oythe. Nach dem etwas holperigen Start nahmen die Skurios Volleys den Schwung aus der Endphase des ersten Durchgangs mit in den zweiten Satz. Diesen dominierten die Liu Schützlinge nach Belieben. Über 8:3 und 16:11 erspielten sich die Borkenerinnen dem Satzausgleich. Der Endstand lautete 25:17. Im dritten Satz war es ein ähnliches Bild wie in Satz zuvor. Zu den technischen Auszeiten lag Borken komfortabel vorn und erspielt sich beim 25:16 den zweiten Satzpunkt. Den vierten Satz beginnen beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nach der ersten Auszeit verlieren die Skurios Volleys jedoch den Faden. Bis zum Ende hält Oythe den Druck hoch, denn es ist für sie die letzte Chance sich in den Tiebreak zu retten. Beim Satzendstand von 14:25 gelingt dies dem Team von Gästetrainer Ali Hobst auch. Für eine Spielendscheidung muss also der fünfte Satz herhalten. Diesen begannen die Borkenerinnen druckvoll und ließen Oythe spüren, dass sie das Spielfeld als Siegerinnen verlassen wollen. Bei 15:5 ertönte dann von Schiedsrichterin Silke Küpper der Schlusspfiff. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung haben die Skurios Volleys einmal mehr gezeigt, dass sie in der Lage sind, sich auch aus einem Tief wieder heraus zu spielen und als Einheit ihre Leistung abzurufen. MVP wurden Sina Albers vom VFL Oythe mit der silbernen Medaille und Borkens Ewa Borowiecka mit der Goldmedaille.

Text: Hans Seyer

veröffentlicht am Sonntag, 26. Januar 2020 um 12:31; erstellt von Hans Seyer, RC Borken-Hoxfeld e.V.
letzte Änderung: 27.01.20 14:26
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 19. September 2020

17:00
Stralsund Stralsunder Wildcats
VCO Berlin VCO Berlin
-:-
19:00
Köln DSHS SnowTrex Köln
Hamburg ETV Hamburg
-:-
19:30
Borken Skurios Volleys Borken
BBSC Berlin BBSC Berlin
-:-

Sonntag, 20. September 2020

16:00
Emlichheim SCU Emlichheim
Essen VC Allbau Essen
-:-
16:00
Sorpesee RC Sorpesee
Oythe VfL Oythe
-:-
16:00
Bonn SSF Fortuna Bonn
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
-:-
16:00
Ostbevern BSV Ostbevern
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
-:-