Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Niederlage gegen Tabellenführer

SSF Fortuna Bonn vs. TSV Bayer 04 Leverkusen, 03.10.20, 2. BLNF
Janina Mantel aufgrund guter Leistung zum Mvp gewählt
Foto: Andreas Ennenbach

Mit dem Erstplatzierten TSV Bayer 04 Leverkusen erwarteten die Bonner Damen einen starken Gegner. Schon am Samstagmorgen bereiteten sich die SSF Fortuna auf die Annahme und die eigenen Aufschläge vor. „Gerade im Aufschlag müssen wir mutig bleiben und uns in der Annahme immer wieder fokussieren, da Leverkusen unseren Annahmeriegel mit starken Aufschlägen unter Druck setzen wird“, so Teammanager Albert Klein vor dem Lokalderby.

Bonn startete mutig in den ersten Satz. Die Annahme konnte die Aufschläge von Leverkusen früh entschärfen und Zuspielerin Luisa Reinhardt setzte ihre Angreiferinnen dementsprechend mit schnellen Pässen ein. Bis zu einem Spielstand von 10:10 konnten sich die Zuschauer in der Hardtberghalle über ein ausgeglichenes Spiel freuen.

Ab Mitte des ersten Satzes verlor Bonn die Kontrolle über das Spiel. Leverkusen zwang den SSF Fortuna ihr Spiel auf und dominierte mit starken Angriffen, den der Bonner Block nicht unter Kontrolle bekommen wollte. Trotz des guten Anfangs schaffte es Bonn nicht wirklich das Spiel an sich zu reißen und musste sich mit 15:25 geschlagen geben. 

Im zweiten Satz zeigte Leverkusen, warum sie momentan die Spitze der Tabelle bilden. Teils gelang es Bonn den Block besser zu stellen. Über weite Strecken reichte die Leistung der Bizeps Volleys dennoch nicht, den Vorsprung, den sich Leverkusen am Anfang des Satzes erspielt hatte, aufzuholen. Der Satz endete mit 12:25 für die Gegnerinnen.

Tabellenführer setzt sich durch

Mit leicht veränderter Aufstellung startete Bonn in Satz drei. Ähnlich wie im ersten Satz funktionierten die Automatismen deutlich besser. Die Stimmung auf dem Spielfeld war kämpferisch und Bonn dominierte im ersten Teil des Satzes die Leverkusener Abwehr und setzte sich immer wieder gegen den hohen Block durch. 

Leider hielt diese Phase nur bis zu einem Spielstand von 9:9 an. Anschließend fand Leverkusen wieder zu gewohnter Stärke zurück. Bonn fehlte die Spannung die kleine Führung vom Anfang des Satzes zu halten und so ging der letzte Satz mit 15:25 an den rheinischen Gegner.

Als Mvp wurde Libera Janina Mantel ausgezeichnet, die sich damit über ihren ersten Mvp- Titel in der 2. Bundesliga Nord freuen darf. 

Trotz der deutlichen Ergebnisse konnte Bonn in einigen Sequenzen und zwischen den Punkten oftmals eine gute Leistung abrufen und vor allem zu Beginn des ersten und des dritten Satzes eine starke Leistung abrufen. „Aus solchen Spieltagen nehmen wir sowohl spielerische, als auch persönliche Erfahrung mit“, so Klein nach dem Spiel.

Fokus auf den kommenden Spieltag

Nach dieser Niederlage im Lokalderby bleibt Bonn nichts anderes übrig als sich in einer intensiven Trainingswoche auf das Spiel am Sonntag, den 11. Oktober 2020, vorzubereiten.

Das Spiel gegen des RC Sorpesee, die zuletzt gegen den BSV Ostbevern drei Punkte holen konnten, wird ein wichtiges Spiel für die Mannschaft um Teammanager Klein. 

Die Bizeps Volleys freuen sich auf den bekannten Gegner und ein spannendes Spiel.

veröffentlicht am Sonntag, 4. Oktober 2020 um 21:36; erstellt von Carlotta Hensel, Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V:
letzte Änderung: 04.10.20 21:36