Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Bonn empfängt SV BW Dingden

SSF Fortuna Bonn vs. SV Blau-Weiß Dingden, 20.09.20, 2. BLNF
Bizeps Volleys empfangen Dingden zum ersten Heimspielevent der Saison 20/21
Foto: Lisa Derendorf

Am Sonntag, den 20. September 2020 um 16:00 Uhr, empfangen die SSF Fortuna Bonn die Mannschaft des SV BW Dingden in der Hardtberghalle. Das Team um Headcoach Niclas Schlüter bereitet sich derzeit in drei Trainingseinheiten auf das erste Heimspielevent in dieser Saison vor.

Der SV BW Dingden steht nach dem ersten Spieltag mit einem Sieg gegen den BSV Ostbevern im Tie Break auf dem fünften Tabellenplatz. Im letzten Jahr belegten die Dingdenerinnen einen soliden sechsten Platz in der 2. Bundesliga Nord. Dingden reist mit einem nahezu unveränderten Kader aus der letzten Saison an. Es handelt sich bei dem Team um Headcoach Marius Wouterse um eine sehr eingespielte Mannschaft und für die Bonnerinnen um einen starken Gegner.

Anspannung gemischt mit Vorfreude

Das erste Heimspiel ist immer etwas Besonderes. Die Rheinländerinnen freuen sich riesig vor Zuschauern unter Corona-Bedingungen performen zu dürfen.

Der Kader für das Heimspiel gleicht dem Kader, der in Oythe aufgeschlagen ist. „Wir haben eine sehr gute Leistung mit dem mitgereisten Team abrufen können und uns deshalb dazu entschieden gegen die starken Dingdenerinnen ebenfalls mit diesem Kader anzutreten“, so Teammanager Albert Klein.

Außerdem freut sich die Mannschaft Libera Klaudia Czyz zurück auf dem Bonner Feld begrüßen zu dürfen, die ihre schwere Knieverletzung auskuriert hat.

Die Bizeps Volleys wissen, dass der erste Sieg eine starke Leistung war, es aber Konzentration, Ehrgeiz und jede Menge Power bedarf, um sich auf einen neuen unbekannten Gegner einzustellen. 

Zuschauer mit Abstand herzlich willkommen

Das Hygienekonzept für die Heimspiele erlaubt Zuschauer, die auf festgelegten Plätzen mit personifizierten Klatschpappen mit den Bonnerinnen mitfiebern dürfen. 

 „Die Hardtberghalle bietet eine gute Infrastruktur. Natürlich ist es ein Konzept nach dem Aktiv- und Passiv- Beteiligte keinen Kontakt zueinander haben dürfen. Wir haben Ordnungsdienste in der Halle, damit die Hygieneregeln eingehalten werden und neue Anforderungen, wie zum Beispiel die Fiebermessung vor Betreten der Halle, werden umgesetzt. Alles in allem sind wir mit der Hardtberghalle und unserem Konzept aber gut aufgestellt und freuen uns am Sonntag Volleyball auf hohem Niveau bieten zu können“, so Klein zu den Regelungen für das erste Heimspiel.

Die Bizeps Volleys sind bereit sich am Sonntag mit der eingespielten Mannschaft vom Niederrhein zu messen.

veröffentlicht am Donnerstag, 17. September 2020 um 13:57; erstellt von Carlotta Hensel, Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V:
letzte Änderung: 17.09.20 14:28