Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Auf geht's, BSV

SV Blau-Weiß Dingden vs. BSV Ostbevern, 12.09.20, 2. BLNF
Der BSV-Kader für die Saison 2020/21
Foto: Vera Horstmann

Am Samstagabend starten unsere Zweitligadamen in ihre zweite Saison im Bundesligaunterhaus. Um 19.30 Uhr ist Anpfiff beim SV BW Dingden.

Das Premierenjahr unserer 1. Damen in der 2. Bundesliga endete mit dem coronabedingten Saisonabbruch Mitte März, als noch vier Spieltage ausstanden. Weil für den damals Zwölftplatzierten der Tabelle noch eine rechnerische Chance auf den Klassenerhalt bestand, bot sich die Möglichkeit, das "Abenteuer 2. Liga" fortzusetzen. In intensiven Mannschaftsbesprechungen wurde entschieden, dass man "noch nicht fertig ist mit der 2. Liga", und identifizierte eine Reihe von Stellschrauben, um im zweiten Anlauf zu beweisen, dass der Schritt in die zweithöchste deutsche Spielklasse richtig und berechtigt war. U. a. ließ sich durch gute Kooperation innerhalb des BSV organisieren, dass die Mannschaft nun sämtlich drei Trainingseinheiten der Woche in der Beverhalle auf dem Großfeld absolvieren kann. Veränderungen gab es aber auch im Kader. Fünf Spielerinnen verließen das Team, vier neue kamen hinzu - ein Umbuch, wie in die Mannschaft zuletzt vor neun Jahren erlebt hat, als man noch in der Verbandsliga spielte. 

Nun ist es soweit: Die Phase der Bewährung bricht an. Es gilt, die Kernziele der Saison - den Klassenerhalt zu schaffen und als neuformiertes Team "BSV-like" zusammenzuwachsen -, nun Woche für Woche, Spiel für Spiel, mehr und mehr zu realisieren. Ein langer und herausfordernder Weg, den das Team mit großer Motivation und Vorfreude antritt.

Die erste Prüfung kommt mit dem Auswärtsbegegnung beim SV Blau-Weiß Dingden, einer Mannschaft, die ähnlich wie der BSV aus einer dörflichen Umgebung mit hoher Bindung ans heimatliche Umfeld entsprungen ist. Die Dingdenerinnen haben in den letzten Jahren gezeigt, dass man sich auch als Bundesligastandort "auf dem Lande" in der 2. Liga etablieren kann. Herausragende Verteidigungsarbeit und große Ausgeglichenheit  zeichnen das Spiel der Gastgeberinnen aus. Da die Mannschaft gegenüber der Vorsaison beinahe identisch geblieben ist, darf man einen eingespielten Gegner erwarten, der schon früh in der Saison sein Potential abrufen kann. 2019/20 unterlag der BSV sowohl zuhause in der Beverhalle als auch beim Gastspiel in Dingden mit 1:3, konnte aber jeweils einen Satz sehr deutlich für sich entscheiden. Völlig außer Reichweite ist das stabile Spiel der Damen von der Grenze zwischen Münsterland und Niederrhein für unsere Mädels also nicht. Was konkret jetzt schon möglich ist für Ostbevern, wird der Samstagabend zeigen.

Für zwei BSV-Spielerinnen wird es ein ganz spezieller Tag. Youngster Leonie Ottens feiert ihren 15. Geburtstag, als Geschenk wünscht sie sich sicherlich ihre Premiere auf dem Zweitligacourt. Für die mit einem Doppelspielrecht für den BSV und den VCO Münster (in der Dritten Liga) ausgestattete Luisa van Clewe kommt zur voraussichtlichen Zweitligataufe auch das Gastspiel bei ihrem Heimatverein. Die 17-jährige stammt aus Dingden, wechselte 2018 an den Bundesstützpunkt und fiebert dem Auftritt in ihrer Heimathalle daher besonders entgegen. "Sagt mir Bescheid, wenn ihr am Ortsschild seid, dann steig ich aufs Fahrrad und komm zur Halle rüber." grinst die Mittelblockerin, denn sie nutzt die Konstellation und fährt am Freitag nach dem Training erstmal nach Hause. 
Der zweite auswärtige Neuzugang, Johanna Müller-Scheffsky, muss indes noch um den ersten Einsatz im BSV-Dress bangen. Der Schlag, den sie beim Turnier in Bonn auf den Ellbogen bekam, schmerzte in dieser Woche noch zu sehr, um wieder am Balltraining teilnehmen zu können. 

In Dingden diktiert Corona aktuell eine reduzierte Zuschauerzahl. Nur 100 Personen erhalten Zutritt zur Tribüne. Für eine gute Stimmung im Volleyballdorf nahe Hamminkeln sollte das aber reichen. Und das dürfte dann auch der Spielfreude, die nach den Einschränkungen der vergangenen Monate allmählich wieder zum Vorschein tritt, den letzten Kick geben, dass unser Team die neuen Herausforderungen mit Begeisterung und Leidenschaft angeht.
Auf geht's, BSV!

veröffentlicht am Donnerstag, 10. September 2020 um 18:21; erstellt von BSV Ostbevern 1923 e.V.
letzte Änderung: 10.09.20 18:21