Mannschaften - VBL
EYESCREENS
EYESCREENS

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

So langsam geht die Saison zu Ende!

VfL Oythe vs. SF Aligse, 23.03.19, 2. BLNF
Anweisungen vom Trainer Ali Hobst an Myriam Robitaille
Foto: VfL Oythe / Schumacher

Mit dem Spiel an diesem Wochenende gegen den forsch aufspielenden Aufsteiger SF Aligse, einem Stadtteil von Lehrte bei Hannover, bestreiten unsere Mädels um Kapitän Christine Aulenbrock bereits wieder ihr vorletztes Heimspiel der laufenden Saison. Wir freuen uns gemeinsam mit den Zuschauern auf diese Begegnung. Unter anderem treffen wir in diesem Spiel auch wieder auf unsere ehemalige Zuspielerin Lea Frackmann. Lea fungierte in der Saison 2016/17 als Zuspielerin, bevor sie wegen besserer Studienmöglichkeiten Richtung Hannover wechselte.

Die SF Aligse (21 Punkte in 20 Spielen) stehen als Vorletzter der Tabelle mit dem Rücken zur Wand. Zusammen mit Mannschaften wie VT Hamburg (23 Punkte bei 21 Spielen) und dem BBSC Berlin (24 Punkte bei 21 Spielen) kämpfen diese Teams alle noch gegen die beiden vermeintlichen Abstiegsplätze. Und eben gegen solche Mannschaften haben wir uns immer schon schwer getan. Zuletzt zu sehen beim Auswärtsspiel beim VT Hamburg. Dort musste erneut wieder die Verlängerung über die Entscheidung des Matches her. Übrigens war es der 11. Tiebreak in dieser Saison. Keine andere Mannschaft in den beiden Staffeln der 1. und 2. Volleyball Bundesliga hat mehr Tiebreaks gespielt als der VfL Oythe. In insgesamt 21 Spielen wurden tatsächlich 11 Tiebreaks gespielt, fünf davon gewonnen, sechs hingegen verloren! In Summe sind dieses dann 16 Punkte von insgesamt 33 Punkten!

In unserem letzten Spiel gegen Hamburg rettete sich das Team von Ali Hobst vor 430 Zuschauern nach einem 0:2-Satzrückstand (24:26 und 17:25) über die 10-Minute-Pause eindrucksvoll ins Spiel zurück. Mit einem klaren 25:8 gaben die Mädels im 3. Satz eine deutliche Antwort auf die beiden verlorenen Sätze eins und zwei. Diese Leistungssteigerung setzte sich dann im vierten Satz mit einem 25:22 fort. Der Tiebreak wurde ebenso klar und deutlich mit 15:10 gewonnen. Verdientermaßen gingen insofern die zwei erkämpften Punkte an den VfL.

Noch stehen nun drei Begegnungen aus. Dieses Wochenende zu Hause gegen SF Aligse, gefolgt vom Auswärtsspiel (07.04.2019) im Norden der Hauptstadt bei Rotation Prenzlauer Berg. Ferner dann noch das kleine Finale um den möglichen 3. Tabellenplatz im Heimspiel am 13.04.2019 um 19:30 Uhr gegen den noch amtierenden Meister SnowTrex Köln.

 

veröffentlicht am Mittwoch, 20. März 2019 um 18:07; erstellt von M. Schumacher, VfL Oythe 1947 e.V.
letzte Änderung: 21.03.19 18:01