Mannschaften - VBL
BELSANA
BELSANA

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

SCU bekommt ein neues Gesicht

SV Bad Laer vs. SCU Emlichheim, 06.04.19, 2. BLNF
Lina Köster und Chaine Konjer (von rechts) gehören zu den neuen Gesichtern im SCU-Team
Foto: Hinnerk Schröer

Zwei Spiele stehen für den SCU in der laufenden Saison noch auf dem Programm. Am Samstag (20 Uhr) sind die Emlichheimerinnen zum Bezirksderby beim SV Bad Laer zu Gast, eine Woche später (13. April, 19.30 Uhr) steigt in der Vechtetalhalle das letzte Saisonspiel gegen den SV Blau-Weiß Dingden. Das Saisonfinale wird dabei gleichzeitig zu einer Abschiedsparty. Denn das Gesicht des Emlichheimer Zweitligateams wird sich zur nächsten Spielzeit erheblich ändern. Nach Pia Timmer und Zoe Konjer, die zum Volleyball spielen in die USA gehen, werden auch Leandra Schoemaker, Anna Church, Kristen Mummey und Manon Doornenbal nicht mehr für den SCU in der 2. Bundesliga auflaufen. „Es wird einen großen Umbruch geben, weil in diesem Jahr bei den Spielerinnen einfach viele private und berufliche Dinge anstehen“, sagt Trainer Pascall Reiß. Leandra Schoemaker tritt aus beruflichen Gründen kürzer. Kristen Mummey kehrt ebenfalls wegen ihrer beruflichen Zukunft in ihre amerikanische Heimat zurück. Anna Church sucht eine neue sportliche Herausforderung, möglichst in der höchsten Spielklasse. Und Manon Doornenbal rückt das Private in den Vordergrund. Trotz der Abgänge ist Pascall Reiß optimistisch, auch im kommenden Spieljahr mit einem schlagkräftigen Team an den Start gehen zu können. "Wir sind aber guter Dinge, dass wir auch in der kommenden Saison einen guten Kader haben werden“, sagt der SCU-Coach.

Und der nimmt bereits konkrete Formen an. Mit Emelie Siegner wird ein junges Talent, das in diesem Jahr sein großes Potential bereits im SCU-Trikot unter Beweis gestellt hat, ganz nach Emlichheim wechseln. Die Mittelblockerin kommt vom SV Raspo Lathen. Dazu werden noch weitere aufstrebende Talente in die erste Mannschaft aufrücken. Fest planen kann Pascall Reiß zukünftig ebenfalls mit Rebecca Harms-Ensink und Marie Maathuis. Die beiden Jugendspielerinnen aus der vierten Mannschaft, die mit ihrem Team in dieser Saison den Meistertitel in der Verbandsliga gefeiert haben, haben in der laufenden Spielzeit bereits regelmäßig Zweitliga-Luft geschnuppert. Außerdem werden mit Malin Arens und Chaine Konjer zwei weitere Spielerinnen aus dem erfolgreichen Verbandsligateam von Trainer Michael Lehmann mit Jugendförderverträgen ausgestattet. Das Duo wird sowohl im Nachwuchsteam als auch in der 2. Bundesliga spielen. So wie in diesem Jahr Rebecca Harms-Ensink und Marie Maathuis. Als externer Neuzugang steht zudem Lina Köster vom Regionallisten FC 47 Leschede fest. Auch für die Außenangreiferin ist die Vechtetalhalle kein Neuland. Lina Köster hat am vergangenen Wochenende mit der U 20 des SCU die NWVV-Meisterschaft gewonnen und das Ticket für die deutsche Meisterschaft gelöst. Darüber hinaus laufen weitere Gespräche, um das neue Gesicht des SCU komplett zu machen. Bevor die Saison in den Fokus rückt, wollen die Emlichheimerinnen sich in den letzten beiden Spielen aber noch einmal stark präsentieren. Auch im Training lässt Reiß, der in Bad Laer auf Leandra Schoemaker und Emelie Siegner verzichten muss, keinen Schlendrian einziehen. Schließlich steht für ein Großteil des Teams Anfang Mai auch noch die deutsche Meisterschaft in der U 20 in Paderborn auf dem Programm.

veröffentlicht am Samstag, 6. April 2019 um 01:04; erstellt von SC Union Emlichheim e.V.