Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

H. Bolsius von Damen II zu DSHS SnowTrex

DSHS SnowTrex Köln
Der nächste Neuzugang kommt aus den eigenen Reihen: Hannah Bolsius wechselt in die 2. Liga
Foto: Martin Miseré

Der vierte Neuzugang der Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln kommt auch aus den eigenen Reihen: Außenangreiferin Hannah Bolsius schlägt in der kommenden Saison für die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek auf.

 

Hannah Bolsius hat vor elf Jahren beim 1.VC Minden mit dem Volleyballspielen angefangen und ihre komplette Jugendzeit von der E- bis zur A-Jugend dort gespielt. „Mit 13 Jahren hatte ich bereits meine ersten Einsätze im Damenbereich, wofür ich dem VC sehr dankbar bin, weil ich dort schon früh viel gelernt habe“, so die Außenangreiferin, die 2018 mit Minden die Deutsche Meisterschaft erreichte. Die Saisons 2015/16 und 2016/17 spielte sie zudem bei der 1. Damenmannschaft vom VfL Lintorf in der Regionalliga. „Während meiner Zeit in Lintorf habe ich viele super Menschen und einen sehr starken Vereinszusammenhalt kennengelernt, aber auch auf spielerischer Ebene viel dazu gelernt“, so die Mindenerin weiter. Für ihr Studium ist sie im Jahr 2018 nach Köln gezogen und spielte zwei Saisons in der 2. Mannschaft des FCJ Kölns, mit der sie 2019 in der Relegation den Sprung in die 3. Liga geschafft hat.

 

„Ich freue mich riesig über die Chance, ab nächster Saison beim Team DSHS Snowtrex Köln spielen zu dürfen. Ich habe letzte Saison bei einigen Einheiten als Trainingsgast mitgemacht und habe gemerkt, dass das Training sehr viel Spaß macht und gleichzeitig effektiv ist. Deshalb hoffe ich natürlich, dass wir bald wieder in die Halle können! Außerdem merkt man, dass das Team einen sehr starken Zusammenhalt hat und sich alle gegenseitig unterstützen, weshalb ich froh bin, nächste Saison ein Teil dieses Teams zu sein“, blickt Hannah Bolsius mit Vorfreude auf die kommende Spielzeit. „Für die nächste Saison wünsche ich mir viele tolle, erfolgreiche Spiele. Ich werde mein Bestes geben, um das Team auf der Außen-/Annahmeposition zu unterstützen und den ein oder anderen Einsatz zu bekommen. Das Niveau in der 2. Bundesliga ist sehr hoch, aber ich freue mich auf die Herausforderung und Chance, in dieser Liga spielen zu können. Ich bin mir auch sicher, dass die Zeit neben dem Spielfeld mit der Mannschaft Spaß machen wird, weil ich auf den legendären Weihnachtsfeiern gemerkt habe, dass die Mädels gut feiern können. Ich werde das Team der 2. Damen natürlich vermissen, da die letzten zwei Saisons auch eine tolle Erfahrung waren, freue mich aber auf neue Herausforderungen und eine spannende Zeit in der nächsten Saison“, so die 20jährige weiter.

 

„Hannah trainiert bereits seit zwei Jahren immer mal wieder bei mir mit. Athletisch bringt sie definitiv die Voraussetzungen für die 2. Bundesliga mit – jetzt heißt es vor allem, weiter ihre Spieltechniken und vor allem ihre individualtaktischen Fähigkeiten zu fördern“, ist Kölns Trainer Jimmy Czimek gespannt auf die Entwicklung seines vierten Neuzugangs. „Auch menschlich wird Hannah sehr gut in unser Team passen“, ist sich der Kölner Coach sicher. Auch Kölns Kapitänin Viola Torline glaubt fest an Hannahs zukünftige Entwicklung: “In jedem Training bei uns hat Hannah gezeigt, wie sehr sie mehr lernen will und bereit ist, an sich zu arbeiten.”

veröffentlicht am Dienstag, 2. Juni 2020 um 15:37; erstellt von Katharina Schirmaier, FC Junkersdorf 1946 e.V.