Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Brutal brisantes Bezirksderby

SV Bad Laer vs. VfL Oythe, 01.03.20, 2. BLNF
Das nächste Niedersachsenderby - nach Emlichheim kommt jetzt der VfL Oythe nach Bad Laer
Foto: Stefan Bertelsmann

Lebhaft, leidenschaftlich läuft es am Sonntag, den 1. März beim Bezirksderby SV Bad Laer gegen VfL Oythe ab 16.00 Uhr. Beide Teams benötigen dringend Punkte um Abstand zum zweiten Abstiegsplatz in der 2. Bundesliga Nord zu gewinnen. Auf Oyther Seite spielt die gebürtige Bad Laererin Christine Aulenbrock, die in den Derbys überragte und bisher beide Spiele in Bad Laer souverän im Frühjahr 2018 und 2019 mit ihrer Mannschaft in der 2. Bundesliga gewann.

Gästetrainer geht gründlich vorbereitet in das Derby

Wie immer werden die Oyther Damen taktisch gut vorbereitet von Trainer Ali Hobst in das Spiel gehen und aufgrund ihrer intensiven Erwärmung von der ersten Minute an Vollgas geben. Im Zuspiel hat der Oyther Trainer gute Alternativen, Paulina Brys wird beginnen und im letzten Spiel überzeugte Anne Jansen nach dem Wechsel mit Brys. Dominika Zoltanska wird wieder mächtig Alarm über die Mitte machen. Außen punkten Franka Poniewaz und Christine Aulenbrock. Der fleißige umtriebige Oyther Teammanager Matthias Schumacher spricht von einem  „6-Punkte Spiel“ im Kampf um den Klassenerhalt.

An das Emlichheim-Spiel anknüpfen

Die Bad Laerer möchten am liebsten an ihrer kämpferisch klugen Leistung vom letzten Heimspiel gegen Emlichheim anknüpfen. Dort holte die Mannschaft um Kapitän Franziska Hiltermann einen Satzrückstand von 9 Punkten auf und schaffte die Wende im vierten Satz. In Leverkusen war die Anzahl der leichten Fehler viel zu hoch und nur phasenweise im dritten Satz agierten die Bad Laerer auf Augenhöhe. „Nur mit einer besseren Annahme- und Abwehrleistung sind Punkte gegen Oythe möglich“, weiß Trainer Suha Yaglioglu um die Schwere der Aufgabe „wir müssen mental, mannschaftlich geschlossen mit Mut und Mega-Selbstvertrauen auftreten.“ Auf rechtzeitige Genesung einiger Spielerinnen hofft Suha vor dem Derby.

Ein Besuch auf der Baustelle lohnt sich

„Kaffee und Kuchen beim derzeitigen Schmuddelwetter auf der Baustelle der Sporthalle am Sonntagnachmittag genießen“ dafür sorgen wieder die fleißigen Hände der Eltern der Bad Laerer Mädels. Auf der Baustelle passiert nicht viel, dafür wird es aber in der Halle hoffentlich spannend. Alleine die zahlreichen Helfer und Eltern hätten es verdient, „den dringenden dreckigen Derbysieg zu feiern.“  

veröffentlicht am Donnerstag, 27. Februar 2020 um 06:20; erstellt von Stefan Bertelsmann, SV Bad Laer e.V.
letzte Änderung: 27.02.20 06:20