Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Das Lokalderby zum Rückrundenstart

SV Bad Laer vs. BSV Ostbevern, 12.01.20, 2. BLNF
Hinspielszene mit Franka an der Veer (BSV - im Angriff) und Alina Hellmich im Block
Foto: Björn Kaisen

Interessanter könnte der Rückrundenauftakt nicht sein. Die beiden Volleyballdörfer Bad Laer und Ostbevern treffen am Sonntag, den 12. Januar um 16.00 Uhr in der Sporthalle am Bad Laerer Freibad aufeiander. Im Hinspiel wehrte der BSV Ostbevern acht Matchbälle in den Sätzen 3 und 4 ab und gewann den Tiebreak gegen den SV Bad Laer. Eine volle Hütte ist garantiert. Viele Gäste aus dem 20 km entfernten Nachbarort werden über die Landesgrenze nach Niedersachsen fahren.

Vereinsphilosophie beider Vereine weist viele Gemeinsamkeiten auf

Beim BSV Ostbevern und SV Bad Laer setzt man auf den Nachwuchs und Kontinuität in der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Immer wieder im Kinderbereich die Kids für den Volleyballsport begeistern ist ein Fundament der erfolgreichen Jugendarbeit beider Vereine. Für beide Vereine ist die 2. Bundesliga Nord der Frauen eine Belohnung für das große Engagement. Umso mehr freuen sich die Vereine, wenn der Klassenerhalt gelingt. Auf das Gymnasium Loburg in Ostbevern gehen zahlreiche Schülerinnen aus Bad Laer. Beim deutschen Meistertitel 2016 in der WK IV bei „Jugend trainiert für Olympia“ standen Bad Laerer und Mädels aus Ostbevern (u.a. die jetzt 16- jährige Franka van der Veer) gemeinsam auf dem Feld.  

Dominik Münch ist seit 25 Jahren beim BSV Ostbevern der Motor der Erfolge

Beim letzten Heimspiel des BSV wurde im Anschluß an das Spiel gegen DSHS Snowtrex Köln Trainer Dominik Münch für sein Silber-Jubiläum im Verein geehrt. Alleine die Tatsache, dass keiner der 250 Zuschauer vorzeitig ging, und alle aufmerksam den Worten und Anekdoten von „Vorzeigesportlerin“ Andrea Mersch-Schneider lauschten, drückt die Würdigung und das Riesenengagement von Dominik für den BSV Ostbevern aus.

Beide Vereine können mit Rückschlägen umgehen

Zuletzt verloren der BSV und der SV zwei Spiele mit 0:3 gegen die Schwergewichte der Liga. Ostbevern verlor gegen Köln und Leverkusen, Bad Laer holte keinen Satz gegen Stralsund und Köln. Gegen den SV Bad Laer werden die BSV Mädels um Kapitän Sophia Eggenhaus erfahrungsgemäß „alles Raushauen“. Kapitän Franziska Hiltermann möchte mit ihrem Team an die guten Vorstellungen bei den Heimspielen gegen BBSC Berlin und Leverkusen anknüpfen und hat klare Ziele: „Die Gäste aus Ostbevern werden hochmotiviert in Bad Laer antreten, wir wollen aber den ersten Sieg im Jahr 2020 mit guter Körpersprache und Entschlossenheit eintüten.“

Baustelle Sporthallenkomplex

Seit drei Wochen ruhen die Bauarbeiten bzgl. Neuerstellung des Zwischentraktes. Die Halle ist über den Eingang an den Containern erreichbar. Eine Cafeteria gibt es in der Sporthalle. Umkleide- und Duschmöglichkeiten für die Gäste aus Ostbevern im Bereich zum Freibad. Wir freuen uns über den Neutrakt im Juni 2020.

veröffentlicht am Donnerstag, 9. Januar 2020 um 14:01; erstellt von Stefan Bertelsmann, SV Bad Laer e.V.
letzte Änderung: 09.01.20 14:01