Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Glück macht Mut

SV Bad Laer vs. SV Blau-Weiß Dingden, 29.09.19, 2. BLNF
Doppelblock mit Katrin Schröder und Laura Seete in Ostbevern
Foto: Björn Kaisen

Gleich zum Auftakt gibt es ein Doppelheimspiel für die Bad Laerer Damen. Am Sonntag, den 29. September um 16.00 Uhr ist SV BW Dingden zu Gast an der Sporthalle am Freibad. Die Gäste aus dem Westmünsterland kommen mit der Empfehlung eines 3:1 Sieges im WVV-Pokal gegen TSV 04 Bayer Leverkusen in das Solbad.

Gäste sind in glänzender Frühform

Schon am ersten Spieltag standen die Blau-Weißen aus Dingden vor der großen Überraschung. Nur mit viel Mühe konnten die Kölner das Spiel vom 1:2 zum 3:2 in Dingden drehen. Und im Pokal des Westdeutschen Volleyballverbandes stehen die Damen um die Trainer Marinus Wouterse und Michael Kindermann im Halbfinale nach dem starken 3:1 Sieg gegen Leverkusen. Bei einem Sieg gegen FCJ Köln II winkt das Finale gegen Borken oder Köln. Der neue niederländische Chefcoach Marinus Wouterse kann auf ein eingespieltes Team setzen, dass mittlerweile fünf Jahre in der 2. Bundesliga auf das Fundament „Eigene starke Nachwuchsarbeit“ baut. Beeindruckend wie die Dingdener immer wieder Spielerinnen aus ihren Reihen für die 2. Liga aufbauen können. „Glück macht Mut“ sagte schon Goethe, in Dingden und Bad Laer hat man sich dieses Glück durch gute Jugendarbeit hart erarbeitet.  

Zum letzten Mal im alten Komplex zwischen den Hallen

Nach dem Heimspieltag gegen Dingden wird in den Herbstferien der Zwischentrakt zwischen den beiden Sporthallen in Bad Laer abgerissen. Mit einem Sieg gegen Dingden würde der alte Komplex in guter Erinnerung bleiben. Die Trainer Suha Yaglioglu und Thomas Wilkens werden Lösungen entwickeln müssen, um die überragende Diagonalangreiferin Katrin Kappmeyer aus Dingden in ihrem Lauf zu stoppen. Ferner stehen sich starke Mittelblocker-Reihen gegenüber. Laura Seete, Alina Hellmich und Katrin Schröder wollen die Netzhoheit in der Mitte gewinnen.

Liebe Gäste, Besucher und Hallennutzer:

Für die neuen Umstände beim Umbau im Umfeld der Hallen bitten wir um Verständnis. Für 1,6 Mio Euro entsteht bis zum Sommer 2020 ein wunderschöner Zwischentrakt mit neuen Umkleiden, Toiletten und Cafeteria. In dieser Zwischenzeit gibt es Umkleide- und Duschcontainer im Bereich Sporthalle und Freibad. 

veröffentlicht am Donnerstag, 26. September 2019 um 09:50; erstellt von Stefan Bertelsmann, SV Bad Laer e.V.
letzte Änderung: 26.09.19 09:55