Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Bad Laer & Essen – guter Job in Blau-Weiß

SV Bad Laer vs. VC Allbau Essen, 26.01.20, 2. BLNF
Mit 9 Jahren im SV Bad Laer angefangen (v.l.n.r.): Michelle Bollien, Johanna Müller, Laura Seete.
Foto: Bild aus 2006 von Stefan Bertelsmann

Bad Laer und Essen – gute Arbeit der Blau-Weißen

Am Sonntag, den 26.01.19 um 16.00 Uhr treffen die Blau Weißen vom SV Bad Laer und VC Allbau Eissen in der Sporthalle am Freibad aufeinander. Über Punkte für den Klassenerhalt würde sich beide Teams freuen. Die Damen um Trainer Marcel Werzinger aus Essen wollen ihren dritten Sieg in Serie feiern, nach dem 3:1 Sieg gegen VCO Berlin feierten die „Pottperlen“ einen grandiosen 3:2 Wendesieg gegen DSHS Snow Trex Köln nach 0:2 Rückstand am letzten Sonntag. Fakt ist: „Stralsund, Leverkusen, Borken, Köln - gegen vier der fünf Spitzenmannschaften der 2. Volleyball Bundesliga Nord konnten die Essener Volleyballerinnen daheim punkten.“ Unser Trainer Suha Yaglioglu setzt auf die Heimstärke seiner Mädels, die zuletzt beim Derbysieg gegen Ostbevern den ersten 3:0 Sieg der Saison einfuhren. In Dingden waren die Bad Laerer nur zwei Sätze auf Augenhöhe, kein gutes Spiel der Bad Laerer Damen beim 1:3, denn der Gastgeber Dingden setzte die Bad Laerer mit guten Aufschlägen unter Druck.

Bad Laer und Essen haben viele Gemeinsamkeiten

Nachwuchsgewinnung steht bei beiden Teams auf der Agenda. Viel Fleiß und ein großes Engagement im Nachwuchsbereich kennzeichnen die Blau Weißen aus dem Ruhrpott und dem Dorf im Südkreis von Osnabrück aus. Beim SV Bad Laer sind viele Spielerinnen wie Michelle Bollien, Laura Seete und Johanna Müller (auf dem Foto) von der F- bis zur A-Jugend sowie von der VII. bis zur I. Damen die Mannschaften durchlaufen. Stets von den Eltern begleitet haben sie zahlreiche Erfolge u.a. Deutscher B-Jugend Vizemeister 2012 und Meisterschaften von der Landesliga bis zur Dritten Liga errungen. Für den Hallenkader in Niedersachsen waren die Mädels stets nicht gut genug. Dies zeigt deutlich, dass eine positive Entwicklung einer Volleyballspielerin ohne das Kaderwesen auch in den Vereinen möglich ist.

Als 9-10 jährige im Verein angefangen

Zuspielerin Michelle Bollien fehlte in den letzten 5 Jahren exakt ein Spiel, so eine vorbildliche Einstellung und Fixierung auf den Spieltag findet man selten. Laura Seete ist die Teamplayerin vor dem Herrn und besticht durch Übersicht und Raffinesse. An vielen Spieltagen ist Johanna Müller eine Top-Punktesammlerin für die Mannschaft. Sie stellt sich aber immer im Dienst der Mannschaft und übernimmt Verantwortung im Angriff. Genau wie das Trio sind Sara Szmuk, Daniela Richter, Franziska Hiltermann, Alina Hellmich, Daniela Richter und Vanessa Schowe in den Jugend- und Damenteams groß geworden. Beim VC Allbau Essen sind u.a. Kira, Alexander und Pia-Sabrina Walkenhorst groß geworden. Stets die Belange des Nachwuchses hat der großartige Michael Werzinger im Visier. Nachhaltigkeit, Weitsicht und Zukunft des Volleyballs in der Halle und im Sand sind vorbildlich beim VC Essen-Borbeck und dem Zweitligateam VC Allbau Essen.   

Beide Vereine feiern die 2. Bundesliga

Für VC Allbau Essen und SV Bad Laer ist die allein die Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga jedes Jahr ein Grund zu feiern. Bis zum letzten Spieltag bleibt es spannend von Platz 7 bis Platz 12. Jedes Wochenende sind positive Überraschungen möglich. Trotz der Baustelle und viele unangenehmen Dinge rund um die Sporthalle kamen am letzten Heimspiel über 300 Zuschauer. Liebe Gäste: Leider haben wir nur Duschcontainer und nur Umkleidemöglichkeiten vor der Halle. Herzlich Willkommen an alle Freunde des Volleyballsports!

 

veröffentlicht am Donnerstag, 23. Januar 2020 um 20:54; erstellt von Stefan Bertelsmann, SV Bad Laer e.V.
letzte Änderung: 23.01.20 20:58