Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Vier Punkte am Doppelspieltag

DSHS SnowTrex Köln vs. VCO Berlin, 18.01.20, 2. BLNF
Franziska Kalde vom Team DSHS SnowTrex Köln (hier im Spiel gegen Dingden)
Foto: Martin Miseré

Einen klaren Sieg und eine knappe Niederlage am kräftezehrenden Doppelspieltag gab es für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln. Nach dem klaren 3:0-Heimspielerfolg (25:16, 25:15, 25:17) am Samstag gegen den VCO Berlin musste sich die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek am Sonntag mit 2:3 beim VC Allbau Essen geschlagen geben.

 

Gegen die Juniorinnen-Nationalmannschaft vom VCO Berlin hatten die Domstädterinnen noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Entsprechend konzentriert gingen die Kölnerinnen ans Werk. In allen drei Sätzen gingen die Gastgeberinnen früh in Führung und setzten die Gäste mit guten Aufschlägen und einer starken Block- und Feldverteidigung unter Druck. Ab Mitte des zweiten Satzes mischte Kölns „Jüngste“, Vicky Dörschug, im Geschehen mit und zeigte vor allem in Annahme und Angriff eine starke Leistung.

 

Einen Tag später machten die Kölnerinnen zu Beginn des Spiels in Essen dort weiter, wo sie am Vortag aufgehört hatten. Nach gewonnenem ersten Satz fanden die Essenerinnen ab dem zweiten Durchgang zunehmend in die Partie. Zwar konnte Köln noch mit einer beeindruckenden Aufholjagd von 13:19 auf 22:19 mit Franziska Kalde am Aufschlag den zweiten Satz für sich entscheiden und zumindest einen Punkt aus Essen entführen, aber im Anschluss dominierte der Gastgeber zwei Sätze lang das Geschehen. Im fünften Durchgang hatte Köln zum Ende des Spiels noch einmal die Chance auf den zweiten Punkt aus dieser Partie, aber mit fünf erfolgreichen Blocks auf Essener Seite und zwei Aufschlagfehlern Kölns in der Crunch-Time musste sich das Team von Trainer Jimmy Czimek verdient geschlagen geben.

 

„Ich bin durchaus zufrieden mit diesem Doppelspieltag, denn im Vergleich zur Hinrunde ist das eine klare Steigerung. Dort konnten wir nicht einmal einen Satz für uns verbuchen – jetzt in der Rückrunde waren es fünf bei vier Punkten für die Tabelle“, zieht Kölns Trainer Jimmy Czimek ein positives Fazit vom Wochenende. „Dass ein Gegner im Laufe eines Spiels über sich hinauswachsen kann, das haben wir in dieser Saison schon häufiger erlebt. Am Ende schwanden bei uns vielleicht auch ein wenig die Kräfte. Umso wichtiger war es, dass wir in Essen den zweiten Satz holen konnten, sonst hätte das hier auch schnell mit 1:3 für uns ausgehen können“, freute sich Kölns Coach auch über den Punktgewinn am Sonntag.

 

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr steigt bereits das nächste Heimspiel der Domstädterinnen in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln. Zu diesem erwarten die Kölnerinnen das Team vom BBSC Berlin.

 

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Linda Büsscher, Viktoria Dörschug, Laura Feldmann, Lena Fenten, Kerstin Freudenhammer, Franziska Kalde, Isabelle Liebchen, Melanie Preußer, Karolin Reich, Vera Schmidt-Narischkin, Annika Stenchly, Kirsten Tälkers, Viola Torliene, Julia Van den Berghen

 

MVP VCO Berlin: Anastasia Cekulaev

MVP DSHS SnowTrex Köln: Franziska Kalde

 

MVP VC Allbau Essen: Lena Verheyen

MVP DSHS SnowTrex Köln: Kirsten Tälkers

veröffentlicht am Montag, 20. Januar 2020 um 20:47; erstellt von Katharina Schirmaier, FC Junkersdorf 1946 e.V.
letzte Änderung: 20.01.20 20:47