Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Heimspiel gegen den Aufsteiger Ostbevern

RPB Berlin vs. BSV Ostbevern, 24.11.19, 2. BLNF
RPB Berlins #1 Josefin Bluhm in der Abwehr
Foto: Birk Garkisch

Die Adventszeit rückt mit großen Schritten auf uns zu, dennoch steht das Team vom RPB Berlin mitten in ihrem Heimspielmarathon im November. Zwei von vier Heimspielen in nur fünf Wochen wurden schon bestritten, dass dritte steht an diesem Wochenende an.

Auf der anderen Seite des Feldes erwartet die Gastgeberinnen aus Berlin eine der zwei neuen Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord. Das Team aus Ostbevern erweitert die Liga mit einer weiteren Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen. Für die Spielerinnen das RPB Berlins sind die Mädchen aus NRW völlig unbekannt. Trotz als Neulinge in die Saison gestartet, rangieren die Ostbeverinnen mit 4 Siege aus 6 Spielen mit einem Punkt Vorsprung vor dem RPB Berlin. Das Spiel verspricht also sehr spannend zu werden.

Am letzten Wochenende (16.11.2019) ging es für die Spielerinnen aus dem Prenzlauer Berg zu dem amtierenden Meister aus Borken. In der letzten Saison konnte man gegen Borken noch keinen einzigen Satz gewinnen – dies sollte sich in der laufenden Saison nicht wiederholen. Mit einem breit aufgestellten Kader konnte das Team rund um Trainer Andreas Seidenglanz anreisen. Lediglich Diagonalspieler Nele Iwohn musste sich krankheitsbedingt schonen. Die Berlinerinnen fanden sehr stark in die Partie und konnten sich in der ausverkauften Borkener Halle (knapp 700 Zuschauer) sehr gut präsentieren. Nach über zwei Stunden Spielzeit mussten sich die Gäste vom RPB Berlin im fünften Satz geschlagen geben. So geht ein weiter Zähler auf das Konto des RPB Berlins.

Für die Hauptstädlerinnen war das Spiel gegen Borken das vierte von sechs Spielen, welches über fünf Sätze ging. Für den kommenden Sonntag gegen den Aufsteiger Ostbevern ist die Zielsetzung klar definiert. Man will punkten und das möglichst mit vollen drei Zählern.

Für das Spiel am 24. Novembers gibt es für die Zuschauer neben dem neuen Tippspiel weiterhin die Chance beim Tragen roter Kleidung umsonst das Spiel schauen zu können. Das Spiel findet erneut in der Großen Spielhalle des Sportforums (Weißenseer Weg 53) statt. Wir freuen uns auf zahlreiche klatschende Hände.

Tickets gibt es wie immer an der Abendkasse oder online vorab unter https://hauptstadt-volleyball.de/tickets (5€/3€)

veröffentlicht am Freitag, 22. November 2019 um 10:05; erstellt von SG Rotation Prenzlauer Berg e.V.
letzte Änderung: 22.11.19 10:05