Mannschaften - VBL

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

SCU hat im Derby die Nase vorn

SCU Emlichheim vs. SV Bad Laer, 17.11.19, 2. BLNF
Laura Broekstra wusste auf Emlichheimer Seite besonders zu überzeugen..
Foto: Gerold Meppelink

Die Volleyballerinnen des SC Union Emlichheim haben gestern Nachmittag gezeigt, wie viel Potenzial in ihnen steckt. In einem begeisternden Spiel schlug die Gastgeberinnen vor vollen Rängen in der Vechtetalhalle den SV Bad Laer mit 3:0 (25:11, 25:17, 25:18) und fuhren in der 2. Bundesliga den zweiten Sieg in Serie ein. „Das war eine Machtdemonstration“, freute sich Trainer Pascall Reiß über den Auftritt seiner Mannschaft.

Die Emlichheimerinnen ließen die Gäste im Bezirksderby von Anfang an nicht ins Spiel kommen. Mit einer starken Block-Feld-Abwehr zog der SCU den Osnabrückerinnen, die mit der Visitenkarte von zehn Punkten aus den ersten fünf Punktspielen in die Niedergrafschaft gereist waren, am Netz den Zahn. Aus einem starken Team ragte dabei Laura Broekstra noch heraus: Mit zahlreichen Blockpunkten und erfolgreichen Schnellangriffen verdiente sich die Mittelblockerin die Auszeichnung als wertvollste Spielerin (MVP) auf SCU-Seite.

Der unbedingte Wille, die Partie für sich zu entscheiden, war schon in der Anfangsphase zu spüren. Eine Aufschlagserie von Lona Volkers brachte ihr Team im ersten Satz schnell mit 11:5 in Führung. Als Gäste-Coach Thomas Wilkens seine erste Auszeit nahm, lagen die Gäste bereits mit 9:20 zurück. Im zweiten Durchgang war es Jorieke Bodde, die von der Aufschlaglinie aus einem 7:6 ein 12:6 machte. Zwar gestalteten das SVB-Team das Geschehen in der Folgezeit ausgeglichener, eine Wende ließen die Emlichheimerinnen aber nicht zu. „Das war eine überragende Teamleistung. Wir haben schon in den ersten Spielen gegen starke Gegner guten Volleyball gezeigt. In den letzten Wochen haben wir uns noch einmal weiterentwickelt“, stellte Reiß angesichts von zwei Siegen mit sechs Zählern nach der mehrwöchigen Punktspielpause fest.

Auch im dritten Spielabschnitt hielt die Dominanz des SCU an. Zwar kam Bad Laer nach einem 12:20-Rückstand noch einige Punkte heran, das SCU-Team ließ aber nie den Eindruck zu, dass die Partie noch kippen könnte.

Unter den mehr als 500 Zuschauern in der Vechtehalle befanden sich auch zahlreiche Unterstützer des Emlichheimer Volleyballs, die von der SCU Marketing GmbH zu einem „Sponsorentag“ eingeladen worden waren. Vor der Partie hatte NWVV-Landesauswahltrainer Uwe Wallenhorst in einem Vortrag den Stellenwert des Vereins herausgestellt. „Der SCU ist in Niedersachsen ein echter Leuchtturm. In meinen vielen Jahren als Landestrainer gab es keinen Jahrgang, in dem nicht mindestens eine Spielerin aus Emlichheim war. Meist waren sogar mehrere. Das ist einmalig“, betonte er. Die folgende Zweitligapartie war dafür der beste Beleg. Denn das SCU-Team ist gespickt mit aktuellen und ehemaligen Kaderspielerinnen des nordwestdeutschen Volleyballverbandes.

veröffentlicht am Dienstag, 19. November 2019 um 19:04; erstellt von SC Union Emlichheim e.V.
letzte Änderung: 19.11.19 19:05