Mannschaften - VBL
EYESCREENS
EYESCREENS

Mannschaften | 2. Bundesliga Nord Frauen

Einen Punkt knapp verpasst

SV Blau-Weiß Dingden vs. DSHS SnowTrex Köln, 16.02.19, 2. BLNF
Louisa Baumeister überwindet den Kölner Block
Foto: Dirk Kappmeyer

Am Ende reicht es nicht ganz zum erhofften Punktgewinn. Nach 96 Spielminuten unterliegen die Dingdener Zweitliga-Volleyballerinnen zuhause dem DSHS Snowtrex Köln mit 1:3 (25:17, 14:25, 17:25, 24:26).
Die Gastgeberinnen legen dabei einen starken ersten Satz hin. Mit Ihren Aufschlägen setzen die Blau-Weißen das Hochschulteam unter Druck. Vor allem Patricia Langhoff serviert gefährlich. Die Dingdenerinnen führen permanent deutlich und überzeugen vor allem in der Offensive. Herausragend ist dabei Andrea Harbring. In den folgenden beiden Durchgängen zeigen die Kölnerinnen aber ihre Klasse. Sie agieren unbeeindruckt vom deutlichen Satzverlust. Mit einer wirkungsvollen Block- und Feldabwehr machen sie den Blau-Weißen das Leben schwer. Hinzu kommt, dass die Sechs von Trainergespann Michael Kindermann, Olaf Betting und Tim Heinrich die Stabilität in der Annahme verliert. In Abschnitt vier dreht Dingden aber noch mal auf. Beim Stand von 21:19 scheint der Satzausgleich möglich. Die Domstädterinnen gleichen aber aus und verwandeln beim 24:25 den ersten Matchball. „Ein Punkt wäre verdient gewesen. Gegenüber der glatten Niederlage in Berlin am letzten Wochenende haben wir uns aber gesteigert“, analysiert Olaf Betting nach der Partie. „Es war ein schönes Spiel und wir haben gut mitgehalten. Im zweiten und dritten Satz war unsere Annahme nicht stabil“, so Betting weiter. Besonders erfreut hat ihn, dass Lena Priebs zum ersten Mal nach ihrem Kreuzbandriss vor elf Monaten mit einigen Aufschlägen wieder ins Geschehen eingegriffen hat.
Die MVP-Medaillen bekamen Kerstin Freudenhammer (Gold) und Katrin Kappmeyer (Silber).
Trotz der Niederlage bleiben die Dingdenerinnen auf Tabellenplatz sieben. Nach dem kommenden, spielfreien Wochenende treten sie am zweiten März beim VfL Oythe an.

veröffentlicht am Sonntag, 17. Februar 2019 um 15:47; erstellt von SV Blau-Weiß Dingden 1920 e.V.