News | 2. Bundesliga Frauen Pro

Spitzenduell am Rhein

DSHS SnowTrex Köln vs. Schwarz-Weiß Erfurt, 09.12.23, 2. BLFP
Schwarz-Weiß Erfurt reist zum Spitzenspiel
Foto: Schwarz-Weiß Erfurt (Sebastian Schmidt)

Am Samstag kommt es zum Duell der Führenden der 2. Bundesliga Pro. Die noch ungeschlagenen Erfurterinnen müssen um 15 Uhr beim Verfolger DSHS Snow Trex Köln antreten.

Weil die Partie bereits am Nachmittag angepfiffen wird, wird der Schwarz-Weiß-Tross sich bereits am Freitag ins Rheinland begeben, um pünktlich und ausgeruht, ohne rund 400 km Busfahrt in den Beinen, beim Verfolger frisch auf dem Spielfeld der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule zu stehen. Diese auch für die Erfurterinnen nicht selbstverständliche Spielvorbereitung unterstreicht, wie ernst Mateusz Zarczynski und seine Mannschaft die Aufgabe nehmen, die ihnen bevorsteht.

Köln liegt zwar sieben Punkte hinter dem Tabellenführer, könnte allerdings mit einem Erfolg wieder näher heranrücken. Das Team von Jimmy Czimek möchte gerne das erste sein, das den SWE-Damen eine Niederlage zufügt. Zudem wollen die Kölnerinnen sich besser präsentieren als in ihrem letzten Heimspiel, als es beim 0:3 gegen Dingolfing die erste Niederlage in heimischen Gefilden setzte. Zuletzt ging es beim Doppelspieltag in Sachsen zweimal über die volle Distanz mit je einem Sieg und einer Niederlage.

Für die Thüringerinnen war in der Trainingswoche intensives Videostudium angesagt, um sich auf den bis dato unbekannten Kontrahenten einzustellen. Erfurts Coach wies dabei auf ungewöhnliche Highballangriffe über die Mitte hin, sieht aber auch gute Chancen für seine Mannschaft, wenn sie ihr gewohnt druckvolles Aufschlagspiel aufziehen kann, um die gegnerische Annahme ins Wanken zu bringen. „Wir brauchen Spielkontrolle“, wiederholt Mateusz Zarczynski fast wöchentlich eine der Prämissen der Herangehensweise an die Partien. Bis auf kurze Phasen in den letzten Spielen, war das seinen Spielerinnen gut gelungen. Und sollte sein Sechser mal einen Hänger haben oder eine Spielerin keinen guten Tag erwischen, dann ist auf die gut besetzte Auswechselbank bisher immer Verlass gewesen. Die gute Nachricht hierzu ist, dass wohl alle Spielerinnen fit und spielfähig sind. In Zeiten einer grassierenden Grippewelle keine Selbstverständlichkeit.

Wer die Reise als Zuschauer zum Duell der Domstädterinnen nicht mit antreten kann, hat wie immer die Möglichkeit, dieses im kommentierten Livestream bei Sport1 extra mitzuverfolgen.

veröffentlicht am Freitag, 8. Dezember 2023 um 13:11; erstellt von StS, SWE Volley-Team e.V.