Sportdeutschland

News | 2. Bundesliga Frauen Nord

Klare Sache in kalter Halle

SV Blau-Weiß Dingden vs. BSV Ostbevern, 03.12.23, 2. BLFN
Lina Giesing (13) liefert eine starke Leistung ab.
Foto: Dirk Kappmeyer

Die Begegnung der Dingdener Zweitliga-Volleyballerinnen mit dem BSV Ostbevern war kurzfristig in die Sporthalle im Volleyballdorf verlegt worden. In Ostbevern war die Heizungsanlage ausgefallen. Viel wärmer dürfte es aber in der[U1]  Dingdener Halle aber auch nicht gewesen sein. Man hörte etwas von 15 °C. So wundert es nicht, dass viele Spielerinnen in langen Sporthosen antreten. Zumindest der Leistung der Hausherrinnen tut das keinen Abbruch[U2] . Sie setzen sich klar mit 3:0 (25:17/22/19) durch.
Schon im ersten Satz agieren die Dingdenerinnen überlegen. Nur bis zum 5:5 können die Gäste mithalten. Der zweite Durchgang verläuft etwas enger. So kommen die Ostbevernerinnen nach einem zwischenzeitlichen 12:17 Rückstand zwar auf 19:21 heran, können aber den 0:2 Satzrückstand nicht verhindern. Im dritten Abschnitt kann es sich Dingdens Trainerin Danuta Brinkmann, bei der immer wieder ein zufriedenes Kopfnicken und Lächeln zu beobachten ist, leisten, munter durchzuwechseln. Zwischenzeitlich sind die Blau-Weißen zehn Punkte in Führung.
Während des gesamten Spiels zeigen sich die Gastgebeirinnen auf allen Positionen überlegen. Zuspielerin Lara Kruse führt gewohnt souverän Regie, Maike Schmitz ist sowohl in der Abwehr als auch im Angriff stark und Katrin Kappmeyer punktet eindrucksvoll aus dem Rückraum. Zwar produziert man beim Aufschlag einige Fehler, insgesamt servieren die Blau-Weißen aber wesentlich gefährlicher als in den letzten Spielen. Ihre stärkste Leistung im Dingdener Trikot liefert Mittelblockerin Lina Giesing ab. Sie blockt wirkungsvoll, greift gefährlich an und schlägt druckvoll auf. Nach Spielende darf sie sich über die goldene MVP Medaille freuen. Silber geht an Laura Kämper vom Gästeteam.
Danuta Brinkmann zeigt sich mit der Leistung ihres Teams zufrieden. „Vor allem in der Block- und Feldabwehr haben wir uns gesteigert. Alle Spielerinnen waren besser als zuletzt gegen Sorpesee“, so die Übungsleiterin. Ein Sonderlob gab es für Lina Giesing.
Durch den Sieg schieben sich die Dingdenerinnen auf Tabellenplatz vier vor. Ostbevern ist Zehnter.

 [U1]ch

 [U2]

veröffentlicht am Sonntag, 3. Dezember 2023 um 21:06; erstellt von SV Blau-Weiß Dingden 1920 e.V.
letzte Änderung: 03.12.23 21:06