Mannschaften | 2. Bundesliga Süd Männer

Gegen Hammelburg: Auftaktspiel des GSVE

GSVE Delitzsch vs. TV/DJK Hammelburg, 11.09.21, 2. BLSM
Die Delitzscher starten mit dem Kracher-Duell gegen die Hammelburg Volleys in die neue Saison.
Foto: Christian Modla

Das Warten hat ein Ende: Nach viereinhalb Monaten spielt der GSVE Delitzsch endlich wieder in der 2. Bundesliga Volleyball. Zum Start am heutigen Sonnabend (20 Uhr) kommt mit den Hammelburg Volleys gleich ein Spitzenteam in die Artur-Becker-Halle. In dieser Spielzeit läuft einiges anders als gewohnt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wie steht der GSVE sportlich da?

Im letzten Test vor dem Zweitliga-Auftakt setzten sich die Gymnasialen am Dienstag mit 3:1 gegen den Nordvertreter VC Bitterfeld-Wolfen durch. Auch die anderen Testpartien verliefen vielsprechend, dazu gewann das Team von Trainer Benedikt Bauer am vergangenen Wochenende beim Regionalpokal gegen die L.E. Volleys mit 3:2, musste sich danach allerdings ebenfalls mit 2:3 dem VC Dresden geschlagen geben. Besonders die beiden Neuzugänge Falk Köthen (früher Kapitän in Leipzig) und Pierre Clauss (talentierter Außenangreifer, der aus Dresden kam) scheinen echte Verstärkungen zu sein.

Wie sieht die Verletztensituation aus?

Sicher ausfallen gegen Hammelburg wird Felipe Pardini Glaser. Der Capitano konnte schon beim Regionalpokal wegen einer Handverletzung nicht mitwirken und wird diese auch noch in den kommenden Wochen auskurieren müssen. Dafür soll der Deutsch-Brasilianer seinen Coach zumindest von der Bank aus unterstützen und die Statistik zum Spiel führen. Wieder einsatzbereit sollte dagegen Clauss sein, der im Regionalpokal mit Herzrasen vom Feld musste. Diese Probleme sind aber offensichtlich nicht so gravierend, wie ein Arztbesuch diese Woche ergab.

Wie viele Zuschauer sind zugelassen und wo kann ich mich testen lassen?

Insgesamt 300, da nur die Sitzplätze in der Beckerschachtel besetzt werden dürfen. Dort wird zudem die 3G-Regel konsequent umgesetzt – es dürfen also nur Geimpfte, Genesene und Getestete in die Halle. Drin herrscht prinzipiell Maskenpflicht, diese dürfen aber am Sitzplatz abgenommen werden. Eine Testmöglichkeit vor Ort wird es nicht geben, Bauer weist aber auf das Testzentrum am Flughafen Leipzig/Halle hin, das am Sonnabend zumindest vormittags geöffnet sein wird.

Wird es einen Livestream geben?

Ja, im Gegensatz zur Vorsaison, als das Streamen noch an den baulichen Gegebenheiten in der engen Beckerschachtel scheiterte, sollen in diesem Jahr alle Heimspiele gestreamt werden. Dies ist prinzipiell auch eine der Vorgaben der Volleyball Bundesliga für die ersten und zweiten Ligen. Zu finden sein wird der Stream dann auf dem neuen GSVE-Kanal auf sportdeutschland.tv – wo neuerdings auch Pressekonferenzen hochgeladen werden.

Welche Auswirkungen könnte die Coronapandemie noch auf die GSVE-Spiele haben?

Allgemein ist die Situation hier nun entspannter als noch in der Vorsaison. Ein Großteil der Mannschaft ist geimpft, dazu Köthen genesen, weshalb sich diese Spieler auch nicht mehr vor den Matches testen lassen müssen. Und auch wenn ein Gymnasialer positiv auf Covid-19 getestet werden sollte, müsste nun nicht mehr die ganze Mannschaft in Quarantäne – sondern nur die Ungeimpften. Über die genaue Zahl derer wollte Benedikt Bauer keine Angaben machen, allerdings soll es sich dabei vor allem um die ganz jungen Spieler handeln, die sich bis vor Kurzem noch gar nicht impfen lassen konnten. Etwas anders sieht es bei der Zulassung von Zuschauern aus, da hier die Delitzscher vom Landkreis Nordsachsen und den Inzidenzwerten abhängig sind. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz in Nordsachsen laut Robert Koch-Institut bei rund 18, sodass keine Einschränkungen anstehen. Allerdings ändern sich die Verordnungen des Landkreises regelmäßig und auch die Inzidenz kann natürlich steigen. Eine langfristige Aussage für die gesamte Saison kann also nicht getroffen werden.

veröffentlicht am Samstag, 11. September 2021 um 11:36; erstellt von Christian Dittmar, GSV Ehrenberg Delitzsch e.V.
letzte Änderung: 11.09.21 11:35