Mannschaften | 2. Bundesliga Süd Männer

Auftakt im Schuhkarton

GSVE Delitzsch vs. TV/DJK Hammelburg, 11.09.21, 2. BLSM
Zurück bei den Hammelburg Volleys: Branko Damjanovic.
Foto: Olly Wendt

Mit einem Doppelspieltag in fremden Gefilden starten die Hammelburg Volleys in die Zweitliga-Saison. Am Samstag (20 Uhr) gastieren die Saalestädter beim GSVE Delitzsch, am Sonntag (15 Uhr) bei den L.E. Volleys. "Die vielen Vorbereitungsspiele waren wichtig und ich sehe unser Team gut gerüstet für den Saisonbeginn. Ziel ist es, so schnell wie möglich mental ins Spiel zu kommen", sagt der neue Headcoach Thiago Welter, der sich mit einem 14-Mann-Kader auf den Roadtrip zum "Sachsen-Double" begibt.

Beim Vorbereitungsturnier in Gotha musste man sich zwar in allen drei Spielen geschlagen geben, was aber vor allem daran lag, dass der Trainer den Fokus zuvor auf Taktik und Technik gelegt hatte. In dieser Woche wurde an der spielerischen Komponente gefeilt mit Trainingsspielen bei den Erstligisten United Volleys Frankfurt und Unterhaching sowie einem Heimspiel gegen Eibelstadt.

Wie bereits in der vergangenen Saison, starten die Saalestädter gegen Delitzsch in die Punkterunde. Dass mit den Sachsen zu rechnen ist, zeigte sich beim Regionalpokal, wo man klar gegen Hammelburgs Sonntagsgegner Leipzig gewann und sich nur knapp Ligakonkurrent Dresden geschlagen geben musste.

Grundsätzlich sind die Delitzscher in ihrer eigenen Spielstätte, liebevoll Schuhkarton genannt, unberechenbar. Der Kader ist im Kern zusammengeblieben, allerdings kam mit Falk Köthen ein erfahrener Spieler zurück an alte Wirkungsstätte. "Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz", sagt Benedikt Bauer, dessen Team die vergangene Saison als Tabellenzehnter abgeschlossen hatte. Der erst 26-Jährige hat Trainer-Urgestein Frank Pietzonka als Headcoach abgelöst.

Nach Hotelübernachtung und Frühstück, treffen die Hammelburger auf die Jungs aus der Messestadt. Das Team von Trainer Christoph Rascher ist schwer einzuschätzen angesichts vieler junger Neuzugänge. "Spiele in der wunderschönen Leipziger Halle, zumal wieder Zuschauer zugelassen sind, sind für uns jedes Mal ein Highlight", sagt Teammanager Oliver Wendt. Hammelburgs Fans können beide Spiele per Livestream verfolgen. Für Kurzentschlossene bieten beide Gastgeber aber auch eine Abendkasse an (3G-Regelung).

400 Fans dürfen in die Saaletalhalle

Am kommenden Wochenende dürfen die Hammelburg Volleys dann erstmal in ihrem Wohnzimmer ran, und das erneut im Doppelpack. Am Samstatg (19 Uhr) ist TuS Kriftel zu Gast, am Sonntag (15 Uhr) das Team vom Bundesstützpunkt Friedrichshafen. "Wir dürfen bis zu 400 Zuschauer in der Saaletalhalle empfangen, werden nach der 3G Regelung verfahren und ausschließlich eine Abendkasse anbieten", verrät Teammanager Frank Jansen erste Details zum Heimspiel-Wochenende. Eine Testmöglichkeit vor Ort wird es nicht geben und die genaue Regelung für Kinder- und Jugendliche in Kürze kommuniziert.

Dass die Hammelburger mit einem schlagkräftigen Kader in die Saison starten, ist auch einem aktuellen Transfer-Coup zu verdanken, denn Branko Damjanovic feiert sein Comeback im TV/DJK-Trikot. Der 32-jährige Kroate spielte von 2016 bis 2018 bereits bei den Volleys, danach bei Drittligist Eltmann. "Mit Branko kommt nicht nur ein klasse Volleyballer zurück an die Saale, sondern auch ein toller Mensch", freut sich Olly Wendt.

veröffentlicht am Freitag, 10. September 2021 um 15:42; erstellt von Jürgen Schmitt, TV/DJK Hammelburg
letzte Änderung: 10.09.21 15:42