News - VBL

Die Legende bleibt

United Volleys Frankfurt
Jochen Schöps wird sein feines Händchen ein weiteres Jahr für die United Volleys einsetzen.
Foto: Gregor Biskup

Die Fans der United Volleys und die Volleyball Bundesliga dürfen sich auf ein weiteres Jahr mit einem der ganz Großen des deutschen und internationalen Volleyballs freuen: Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän Jochen Schöps wird auch in der Saison 2020/21 das Frankfurter Rautentrikot tragen. Bereits in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit war der 36-jährige Diagonalangreifer zum hessischen Erstligateam gestoßen und damit nach zwölf erfolgreichen Auslandsjahren wieder in die Bundesliga zurückgekehrt. „Jochen hat sofort gezeigt, was für ein unglaubliches Geschenk er mit seiner Persönlichkeit und Erfahrung für jeden Trainer und jeden Verein ist“, zeigt sich Chefcoach Juan Manuel Serramalera begeistert von der Gelegenheit zur weiteren Zusammenarbeit.

Corona verhindert großen Auftritt in den Playoffs

Auf dem Spielfeld hatte Schöps dem Frankfurter Publikum zunächst nur für einige kurze Momente sein Können demonstrieren dürfen. „Wir wollten ihn ohne Zeitdruck in die ohnehin hervorragend funktionierende Mannschaft integrieren“, erklärt Serramalera. Im Fokus standen dabei die Playoffs, in welche die United Volleys – nach acht Siegen in Serie auf Platz zwei der Tabelle vorgerückt – womöglich aus einer besseren Ausgangsposition als jemals zuvor hätten starten können. „Jochen hätte dabei zum entscheidenden Faktor im Kampf um den Einzug in das erste große Finale für den Club werden können“, so der Trainer. Auch für den 318-fachen DVV-Auswahlspieler Schöps hat es bei den Uniteds „wirklich super angefangen. Leider wurde unser Lauf dann durch Corona gestoppt, sonst wäre alles drin gewesen für eine herausragende Saison.“

Umso mehr freut sich der Champions League-Gewinner von 2007, der vor Ort mittlerweile ein kleines Häuschen für sich, Ehefrau Anna und die Zwillinge Lotte und Theo gefunden hat, auf ein weiteres Jahr in der Mainmetropole: „Ich bin glücklich, dass der Verein mir weiter das Vertrauen schenkt, und gespannt, wie die kommende Saison aussehen wird – hoffentlich wieder vor unseren tollen Fans in der Fraport Arena.“ Lang überlegen musste er nach eigenem Bekunden nicht: „Im Lauf der Karriere werden andere Dinge wichtig. Jetzt hat das, was für meine Familie und mich inzwischen im Vordergrund steht, perfekt zusammengepasst mit den Plänen der United Volleys.“ Ohnehin ist Frankfurt für den Routinier ein vertrautes Pflaster. 2001 wechselte er aus seiner Heimat am Rande des Schwarzwalds ins hiesige Volleyball-Internat. Von dort ging es nach einem Jahr beim VCO Berlin weiter zum Deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen, später unter großem Medienecho in die russische Superliga, nach Polen und Frankreich.

Diagonalposition wird doppelt stark besetzt

In der Nationalmannschaft traf er bereits 2009 auf United-Coach Serramalera. Beide feierten den Sieg in der European League, wurden zusammen EM-Sechster und WM-Achter und holten 2010 Rang fünf in der Weltliga. Nebenher sammelte der begnadeter Techniker Schöps auch auf Clubebene zahlreiche Meistertitel und Pokalsiege, hinzu kamen zwei Olympiateilnahmen und die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2014. Von diesem einzigartigen Erfahrungsschatz und seinen variablen Einsatzmöglichkeiten soll nun auch das United-Team 2020/21 profitieren. Ganz besonderes Augenmerk dürfte dabei auf einer weiteren, noch nicht offiziellen Neuverpflichtung auf der Diagonalposition liegen, welche die United Volleys in der kommenden Spielzeit wieder doppelt stark besetzen wollen.

Nicht mehr zum Kader gehören wird der Serbe Milija Mrdak. „Er hat gerade am Ende der vergangenen Saison noch einmal seine Klasse gezeigt und mit seinem fantastischen Charakter zwei Jahre in Frankfurt geprägt – die meiste Zeit weit entfernt von der Familie mit der kleinen Tochter. Dafür schulden wir ihm großen Dank und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute“, betont Juan Manuel Serramalera. Inzwischen steht auch fest, wann es in neuer Besetzung losgehen wird: Am 17. Oktober bestreiten die United Volleys nach dem frisch veröffentlichten Spielplan der Volleyball Bundesliga ihren Heimauftakt in der Fraport Arena. Eine Woche später müssen sie auswärts in Königs Wusterhausen ran. Ihre Dauerkarte für alle Begegnungen können sich die Volleyballfans aus der Region zu attraktiven Konditionen online sichern.

 

Zur Homepage der United Volleys Frankfurt

Die United Volleys bei Facebook

Zum Ticketshop

 

veröffentlicht am Mittwoch, 1. Juli 2020 um 16:32; erstellt von TG 1862 e.V. Rüsselsheim
letzte Änderung: 01.07.20 16:33

„Außergewöhnliches Teamwork“: VBL-Teams unterstützen sich im Einreise-Wirrwarr

VBL-News

72 Spieler*innen aus Nicht-EU-Ländern werden in der kommenden Saison in der Volleyball Bundesliga ans Netz gehen. Die Einreise war nicht immer leicht.

14.08.2020 15:15

CRAFT wird „Offizieller Ausrüster“ der Volleyball Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Die schwedische Traditionsmarke CRAFT übernimmt als „Offizieller Ausrüster der VBL“ die Ausstattung der Schiedsrichter*innen.

11.08.2020 12:20

Zurück in den Wettkampfmodus: VBL legt Konzept für Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs vor

VBL | Pressemitteilungen

Damit der Aufschlag in die Saison 2020/21 auch in Corona-Zeiten gelingen kann, hat die VBL ein „Konzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs“ erarbeitet.

31.07.2020 09:00

Aus eins mach zwei: comdirect Supercup 2020 wird geteilt

VBL | Pressemitteilungen

Der comdirect Supercup 2020 wird nicht an einem Tag und in einer Arena ausgetragen. Es wird je ein Supercup der Frauen und der Männer gespielt.

27.07.2020 15:19

Unterstützer in schwierigen Zeiten: Allianz Deutschland AG wird Partner der Volleyball Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Die Allianz Deutschland AG wird für die Saison 2020/21 Partner der Volleyball Bundesliga.

16.07.2020 10:29

weitere Artikel anzeigen

Spiele