News - VBL

Die Netzhoppers verabschieden drei Spieler

Netzhoppers KW-Bestensee
Netzhoppers nehmen Abschied
Foto: Foto: Dagmar Jaschen

Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee hat in den letzten Wochen viele neue Gesichter präsentiert. Im Team gibt es einen größeren Umbruch. Das bedeutet aber auch, dass einige altbekannte Spieler nicht länger das grüne Trikot der Netzhoppers tragen werden.

Maximilian Auste (Diagonal) wird nach zwei Jahren die Netzhoppers verlassen. Er wird in der kommenden Saison in der 2. Volleyball-Bundesliga beim PSV Neustrelitz aufschlagen. Der Verein schaffte in der letzten Saison, unter anderem mit Ex-Netzhoppers Sebastian Krause, den Aufstieg. „Für mich ist das eine gute Gelegenheit, Volleyball und Studium unter einen Hut zu bringen.“, so Max. Ganz weg ist Max aber nicht. Er wird auch weiterhin regelmäßig am Training der Netzhoppers teilnehmen, um sich sportlich weiter zu entwickeln.

Jonathan (Joni) Erdmann (Mittelblock) hat das Team der Netzhoppers in vielen Lebenslagen unterstützt. Er brachte Sicherheit in das junge Team und half den jungen Spielern sich persönlich weiterzuentwickeln. Jonathans Hauptaugenmerk lag und liegt aber immer beim Beachvolleyball. Dahin kehrt er nach der Hallensaison auch wieder zurück. „Es war für mich eine interessante Erfahrung. Muss aber schon zugeben, dass Hallenvolleyball echt anstrengend ist.“, gibt Joni mit einem Augenzwinkern zu. Das Projekt war erstmal nur auf eine Saison angelegt und wird auch nicht verlängert. Den Sommer über wird er mit Theo Timmermann unter Netzhoppers bei stattfindenden Turnieren starten. Was danach kommt ist noch offen.

Uchenna Ofoha (Mittelblock) kehrte in der letzten Saison vom CV Mitteldeutschland zu den Netzhoppers. Nach nur einer Saison trennen sich die Wege wieder. Uchenna wird in der spanischen Super-Liga bei Club Voleibal Emit antreten.

Die Netzhoppers wünschen allen drei Spielern alles Gute für die Zukunft und eine verletzungsfreie Zeit.

veröffentlicht am Donnerstag, 18. Juni 2020 um 18:02; erstellt von Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V.

Zurück in den Wettkampfmodus: VBL legt Konzept für Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs vor

VBL | Pressemitteilungen

Damit der Aufschlag in die Saison 2020/21 auch in Corona-Zeiten gelingen kann, hat die VBL ein „Konzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs“ erarbeitet.

31.07.2020 09:00

Aus eins mach zwei: comdirect Supercup 2020 wird geteilt

VBL | Pressemitteilungen

Der comdirect Supercup 2020 wird nicht an einem Tag und in einer Arena ausgetragen. Es wird je ein Supercup der Frauen und der Männer gespielt.

27.07.2020 15:19

Unterstützer in schwierigen Zeiten: Allianz Deutschland AG wird Partner der Volleyball Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Die Allianz Deutschland AG wird für die Saison 2020/21 Partner der Volleyball Bundesliga.

16.07.2020 10:29

TV Bliesen und Island: Burkhard Disch – Volleyballcoach in zwei Welten

VBL | Pressemitteilungen

Burkhard Disch lebt seine Leidenschaft für den Volleyball in zwei Welten aus, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er ist Chefcoach des saarländischen Zweitliga-Aufsteigers TV Bliesen und isländischer Nationaltrainer sowie High Performance Manager des Volleyballverband Blaksamband Island.

15.07.2020 12:47

Nachträgliche Lizenz vergeben: VC Dresden steigt in die 2. Liga auf

VBL | Pressemitteilungen

Der VC Dresden erhält eine Lizenz für die 2. Bundesliga Süd Männer. Möglich machte diese nachträgliche Lizenzerteilung der Aufstieg des TSV Unterhaching in die 1. Bundesliga.

07.07.2020 09:40

weitere Artikel anzeigen

Spiele