News - VBL

Ein neuer Mittelblocker für die GRIZZLYS

HELIOS GRIZZLYS Giesen
David Seybering hier noch im Trikot des Moerser SC wechselt zu den GRIZZLYS in die 1. Liga
Foto: Moerser SC

Die Helios GRIZZLYS Giesen haben nach den Abgängen von Robert Schramm und John Moate im Mittelangriff nachgelegt. Der 24-jährige David Seybering kommt nächste Saison zu den GRIZZLYS, damit stehen mit Seybering und Magloire Mayaula zwei Mittelblocker für den neuen Kader fest. Seybering kehrt mit einem 3-Jahresvertrag in die 1. Liga zurück.

GRIZZLYS-Geschäftsführer Sascha Kucera stand bereits seit einiger Zeit mit dem gebürtigen Emsländer (Leschede) in Kontakt und nun wurde man sich einig. Kucera äußert sich folgendermaßen zum Neuzugang: „Ich freue mich sehr, dass mit David ein Spieler mit niedersächsischen Wurzeln langfristig verpflichtet werden konnte, der schon die letzten beiden Jahre in unserem Fokus stand. Jetzt hat es geklappt. Wir sind uns sicher, dass David in die Fussstapfen die Robert hinterlässt, treten kann und sich nach einigen 2-Ligajahren schnell wieder an das Niveau der Bundesliga gewöhnen wird und somit das Team im Mittelblock verstärken kann. Besonders freut es mich, dass es uns gelungen ist einen weiteren jungen deutschen Spieler für unser Konzept zu gewinnen.“

Die Volleyballkarriere startete Seybering in seiner Heimat beim FC Leschede, wechselte dann zu den TEBU Volleys (VBC Tecklenburger Land) und anschließend zum FC Schüttdorf. Erfahrungen in der 1. Bundesliga sammelte der Mittelblocker beim VCO Berlin (2014/2015) und bei einem zweimonatigen Gastspiel bei der SVG Lüneburg. Seit Mitte 2017 steht der junge Angreifer beim Moerser SC unter Vertrag. Die Moerser hatten dieses Jahr als einziges Team der zweiten Volleyball Bundesligen an der Vor-Lizenzierung zur 1. Liga teilgenommen, teilen jedoch auf ihrer Homepage vor wenigen Tagen mit: „Wir können den Schritt nach oben in der derzeitigen Situation nicht verantworten. Priorität haben die „Gesundheit“ und die Leistungsfähigkeit des Clubs.“

Nach vier Jahren in NRW wechselt David Seybering nun zu den GRIZZLYS. „Ich habe mich für die GRIZZLYS entschieden, weil ich Teil eines tollen Projekts mit Erstligavolleyball vor guter Kulisse in einem familiären Umfeld werden will. Ich erwarte einen guten DJ bei den Heimspielen (Wir kennen uns von früher), dass mehr Spiele gewonnen werden als letzte Saison und ein hoch motiviertes Team.“

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder bei Facebook (www.facebook.com/heliosgrizzlys). Instagram @giesengrizzlys

veröffentlicht am Dienstag, 28. April 2020 um 16:56; erstellt von Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V.

Zurück in den Wettkampfmodus: VBL legt Konzept für Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs vor

VBL | Pressemitteilungen

Damit der Aufschlag in die Saison 2020/21 auch in Corona-Zeiten gelingen kann, hat die VBL ein „Konzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs“ erarbeitet.

31.07.2020 09:00

Aus eins mach zwei: comdirect Supercup 2020 wird geteilt

VBL | Pressemitteilungen

Der comdirect Supercup 2020 wird nicht an einem Tag und in einer Arena ausgetragen. Es wird je ein Supercup der Frauen und der Männer gespielt.

27.07.2020 15:19

Unterstützer in schwierigen Zeiten: Allianz Deutschland AG wird Partner der Volleyball Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Die Allianz Deutschland AG wird für die Saison 2020/21 Partner der Volleyball Bundesliga.

16.07.2020 10:29

TV Bliesen und Island: Burkhard Disch – Volleyballcoach in zwei Welten

VBL | Pressemitteilungen

Burkhard Disch lebt seine Leidenschaft für den Volleyball in zwei Welten aus, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er ist Chefcoach des saarländischen Zweitliga-Aufsteigers TV Bliesen und isländischer Nationaltrainer sowie High Performance Manager des Volleyballverband Blaksamband Island.

15.07.2020 12:47

Nachträgliche Lizenz vergeben: VC Dresden steigt in die 2. Liga auf

VBL | Pressemitteilungen

Der VC Dresden erhält eine Lizenz für die 2. Bundesliga Süd Männer. Möglich machte diese nachträgliche Lizenzerteilung der Aufstieg des TSV Unterhaching in die 1. Bundesliga.

07.07.2020 09:40

weitere Artikel anzeigen

Spiele