Keine Zeit für sentimentale Gedanken

VfB Friedrichshafen vs. BERLIN RECYCLING Volleys, 09.05.18, 1. BLMPO
Der VfB hat alle Chancen auf die Meisterschaft
Foto: Günter Kram

Wenn man VfB-Kapitän Simon Tischer nach dem Spiel am kommenden Mittwoch fragt, dann spricht er vom „Finale", von einem sehr „intensiven Duell um die deutsche Meisterschaft" und von „zwei Mannschaften auf Augenhöhe". Dass er selbst auch definitiv das letzte Mal seine Volleyballschuhe schnüren wird, blendet Tischer fast völlig aus. „Ich hätte mich ja jetzt schon öfter auf ‚das letzte Mal' einstellen müssen", sagt er. „Letzten Mittwoch war das zum Beispiel so. Dafür ist aber im Moment gar kein Platz in meinem Kopf."

Dass er gerade erst sein letztes Spiel in der Max-Schmeling-Halle gemacht und das auch noch gewonnen hat, weiß Tischer aber schon. Die Priorität hat für ihn im Moment das Sportliche. In Spielen steht es 2:2 zwischen Friedrichshafen und Berlin, auch in Sätzen ist es ausgeglichen mit 9:9. Nur nach gespielten Punkten hat Tischers Team mit 406:402 die Nase vorn. „In der ganzen Serie hat keine Mannschaft die andere dominiert", so Tischer, der schon den Supercup und den Pokal geholt hat. „Wir können mit der Meisterschaft aus einer tollen eine phantastische Saison machen. Berlin versucht mit einem Sieg am Mittwoch die eigene Saison noch ein wenig zu retten."

Den Druck sieht Tischer deshalb eher auf Seiten der Berliner. Von „Kopfsache" spricht er, auch bei seinem Team. „Die Mannschaft, die am Mittwoch führt, wird nachdenken", sagt er. „Man hat das bei Berlin gespürt. So eine 2:0-Führung kann schon auch hemmen. Da geht einem sehr viel im Kopf rum in diesem Moment." Dass Tomas Kocian in den vergangen Partie mehr Spielanteile hatte als Tischer, gibt dem Kapitän allerdings nicht zu denken. „Wir haben alle unseren Anteil an den Spielen. Ich halte auch gern die Schale in die Höhe, wenn Tomas das Spiel seines Lebens macht und wir 3:0 gewinnen."

Tischer möchte diesen Titel unbedingt, allerdings eher für die Leistung seiner Mannschaft und nicht für den Abschluss seiner Karriere. „Auch wenn sich das vielleicht komisch anhört. Dieser letzte Titel würde meine Karriere jetzt nicht schlechter oder besser machen", sagt er. „Ich wünsche mir einfach für die Jungs, dass wir die Schale holen."

Die Arena wird übrigens ausverkauft sein. Nur noch ein paar Restkarten sind für das Spiel der Spiele verfügbar. Am Ende sollen sie Friedrichshafen als deutschen Meister bejubeln und spätestens dann wird auch Simon Tischer nachdenken. „Ich bin mir sicher, dass das ein sehr emotionaler Moment wird", sagt er und wischt den Gedanken doch gleich wieder weg. „Zuerst müssen wir aber am Mittwoch dieses Spiel gewinnen. Und darauf können sich die Zuschauer sicher freuen."

veröffentlicht am Dienstag, 8. Mai 2018 um 16:25; erstellt von VfB Friedrichshafen e.V.

#MissionMannheim: »Wie Sand zwischen den Fingern«

VBL | Pressemitteilungen

Es soll Volleyballfans geben, denen noch heute – zwei Jahre danach – der Mund offen steht. Das DVV-Pokalfinale 2017 der Frauen übertraf sämtliche Erwartungen. Hier erzählen drei Spielerinnen, wie sie dieses Finale erlebten. 

18.02.2019 16:18

#MissionMannheim: Wenn die Freundschaft ruhen muss

VBL | Pressemitteilungen

Im Erfolg vereint: Denise Hanke und Pia Kästner bilden in der Nationalmannschaft ein Zuspiel-Duo. Gemeinsam sorgten sie bei der Weltmeisterschaft 2018 für den ersten WM-Sieg der Geschichte gegen Brasilien.

15.02.2019 20:41

#MissionMannheim: Presse-Brunch läutet Endspurt ein

VBL | Pressemitteilungen

Mit einem Presse-Brunch in der SAP Arena in Mannheim haben der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball Bundesliga (VBL) den Endspurt in Richtung des DVV-Pokalfinals am 24. Februar eingeleitet.

15.02.2019 20:41

Champions League Super Finals in Berlin

VBL | Pressemitteilungen

Die historischen CEV Champions League Volley 2019 Super Finals kommen nach Berlin! Am 18. Mai 2019 wird die Max-Schmeling-Halle erstmals Austragungsort für die Königsklassen-Endspiele der Frauen und Männer.

14.02.2019 13:37

Live-Stream der heutigen Pressekonferenz von CEV | DVV | VBL | BR Volleys um 12:30 Uhr

VBL | Pressemitteilungen

Die Pressekonferenz des Europäischen Volleyball-Verbands (CEV) aus dem Säulensaal des Berliner Rathauses wird am heutigen Donnerstag, 14.02.2019 ab 12:30 Uhr live im Internet übertragen. Der Stream ist kostenfrei auf der OTT-Plattform der CEV https://www.eurovolley.tv/en-int/playerpage/18695 sowie dem Facebook-Channel https://www.facebook.com/CEVolleyballCL/ und anschließend on demand abrufbar.

14.02.2019 11:45

weitere Artikel anzeigen

Spiele