Alles dreht sich um Carroll und Kromm

SVG Lüneburg vs. BERLIN RECYCLING Volleys, 10.02.18, 1. BLM
Kann die SVG am Samstag wieder jubeln?
Foto: SVG Lüneburg Michael Behns

Die Berlin Recycling Volleys sind als amtierender Meister am Samstag erstmals in der CU Arena  Gast der SVG – und werden über den Spielort sicherlich froh sein, denn in der engen, niedrigen Gellersenhalle haben sie alle drei bisherigen Duelle bei den LüneHünen verloren!

Das Team aus der Hauptstadt  wird seit Jahren geprägt von Diagonalangreifer Paul Carroll (2,06 m groß) und ihm gegenüber Außenangreifer Robert Kromm (2,12 m), zwei Punktesammler von höchster Qualität. Eine Konstante ist auch der zweite Zuspieler Sebastian Kühner als Ur-Berliner. Um sie herum hat sich im Lauf der vier Jahre, die die SVG mit Berlin gemeinsam in der Bundesliga spielt, aber viel verändert.

Auf der Position hinter Kromm hat sich der Ex-Lüneburger Steven Marshall als starker Annahmespieler, der aber auch immer wieder wichtige Punkte macht, fest etabliert. Ganz schnell wurde der Franzose Pierre Puyol, der erst nach Saisonbeginn nachverpflichtet wurde, der Zuspieler Nummer 1.

Im Mittelblock hat sich der neu gekommene deutsche Nationalspieler Georg Klein  noch nicht entscheidend gegen Graham Vigrass (Kanada) und Aleksandar Okolic (Serbien) durchsetzen können. Für die Zugänge Kyle Russel (USA, Diagonal) und Adam White (Australien, Außen) gilt das gleichfalls, sie waren aber ohnehin vorerst nur als Backup für Carroll und Kromm eingeplant. Sie gelten als Pfand für die Zukunft parallel zu den jungen Eigengewächsen der Jahrgänge 1997 bis 1999, Egor Bogachev, Matti Binder und Linus Weber.

Der neue Trainer Luke Reynolds, zuletzt Co-Trainer Australiens sowie beim polnischen Spitzenklub Jastrzebski Wegiel, hat die Berliner nach holprigem Saisonstart nahezu zu alter Stärke erweckt. Von den letzten 8 Spielen wurden 7 mit voller Punktzahl gewonnen und nur eins verloren – gegen den noch besseren VfB Friedrichshafen. Und Samstag?

veröffentlicht am Donnerstag, 8. Februar 2018 um 13:44; erstellt von SVG Lüneburg e.V.

Akkreditierung DVV-Pokalfinale gestartet

VBL | Pressemitteilungen

Am Sonntag, den 24. Februar, findet in der SAP Arena in Mannheim zum vierten Mal das DVV-Pokalfinale statt. Ab sofort und bis zum 15. Februar können Journalistinnen und Journalisten eine Akkreditierung für das nationale Volleyball-Highlight des Jahres beantragen.

15.01.2019 17:07

#MissionMannheim: Friedrichshafen und Lüneburg machen Finale perfekt

VBL | Pressemitteilungen

VfB Friedrichshafen gegen die SVG Lüneburg lautet das DVV-Pokalfinale der Männer am 24. Februar 2019. Damit kommt es in der SAP Arena in Mannheim zum Duell des Rekordpokalsiegers vom Bodensee und den „Lünehünen“, die in ihrer Vereinsgeschichte zum zweiten Mal nach 2015 im Pokalfinale stehen.

13.12.2018 21:25

#MissionMannheim: Schwerin und Stuttgart buchen Finalticket

VBL | Pressemitteilungen

Das DVV-Pokalfinale 2019 der Frauen ist perfekt: Am 24. Februar treffen der SSC Palmberg Schwerin und Allianz MTV Stuttgart in der SAP Arena in Mannheim aufeinander. Damit kommt es zur Neuauflage des Finals aus dem Jahr 2017, in dem ein wahrer Krimi die Fans begeisterte.

13.12.2018 21:13

SAXOPRINT wird Co-Sponsor des DVV-Pokalfinals 2019

VBL | Pressemitteilungen

Am 24. Februar 2019 findet zum vierten Mal in Folge das DVV-Pokalfinale in der SAP Arena in Mannheim statt. Schon heute konnten der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball Bundesliga (VBL) einen Erfolg auf dem Weg zur #MissionMannheim einfahren: Mit der Online-Druckerei SAXOPRINT wurde ein weiterer Co-Sponsor für Deutschlands größtes Volleyball-Highlight gewonnen.

11.12.2018 13:55

#MissionMannheim: DVV-Pokal live auf SPORT1

VBL | Pressemitteilungen

-       Novum: DVV-Pokalhalbfinals live auf SPORT1 in der Konferenz

-       Tradition: SPORT1 zeigt das DVV-Pokalfinale der Frauen live

05.12.2018 11:09

weitere Artikel anzeigen

Spiele