Deutscher Meister wechselt nach Düren

SWD powervolleys DÜREN
Verstärkt Düren: Egor Bogachev aus Berlin
Foto: Herfet

Gerade mal 22 Jahre jung und schon drei deutsche Meisterschaften gesammelt: Der erste Neuzugang des Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren für die kommende Saison ist eines der größten Talente des deutschen Volleyballs. Vom frisch gebackenen deutschen Meister Berlin Recycling Volleys wechselt Außenangreifer Egor Bogachev nach Düren. Die BR Volleys haben ihren noch gültigen Vertrag mit Bogachev ausgesetzt, damit der Wechsel nach Düren möglich wird.

Egor ist ein hochinteressanter Spieler“, sagt Dürens Trainer Stefan Falter über den 2,04 Meter großen Angreifer. „Mit seinen Stärken in Angriff und Aufschlag kann er uns weiterhelfen. Gleichzeitig hat er Potential, noch besser zu werden.“ Am vergangenen Sonntag wurde er im fünften und entscheidenden Finalspiel um die Meisterschaft immer wieder für den Aufschlag eingewechselt und stellte den Gegner VfB Friedrichshafen jedes Mal vor Probleme. „Das war ein besonderes Ende einer schwierigen Saison“, blickt Bogachev zurück. Während der Saison lief es nicht rund bei Berlin und Bogachev. Der Angreifer erlitt Ende 2018 einen Kreuzbandriss, hatte aber Glück und einen enorm schnellen Heilungsprozess. Er ist wieder fit und will mehr.

Genau deswegen wechselt das Berliner Eigengewächs nach Düren. „Ich bin überzeugt, dass ich in Berlin mehr Spielanteile hätte haben müssen. In Düren will ich zeigen, warum“, gibt sich der Nationalspieler selbstbewusst. Der Wechsel ins Rheinland bedeutet für Bogachev den nächsten Schritt, vom großen Talent und jüngsten Spieler im Team zum Leistungsträger. „Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, ab dem du mit viel Training keine großen Fortschritte mehr machst. Die kommen mit Spielpraxis“, erklärt Bogachev seine Entscheidung für Düren.

Die SWD powervolleys seien genau das richtige Team, um den nächsten Schritt zu machen: professionell und ambitioniert. Düren und Bogachev haben das Ziel, in der kommenden Saison mehr zu erreichen. Zudem hat der 22-Jährige so die Chance, mit einem der besten deutschen Außenangreifer jemals zu spielen: Björn Andrae. Der Vertrag mit dem 38-Jährigen wurde vor kurzem verlängert. „Ich bin zwar jung, habe aber schon einiges im Volleyball gesehen. Von einem Spieler wie Björn kannst du aber immer lernen. Das ist sicher eine gute Situation für mich“, sagt der erste Neuzugang, der Spieler Nummer sieben mit einem Vertrag für die neue Runde ist.

Bogachev folgt damit auf Romans Sauss. Der Lette war drei Jahre lang ein entscheidender Leistungsträger im Team der SWD powervolleys Düren. Genau wie Egor Bogachev stellt er seine Gegner mit starken Angriffen und Aufschlägen immer wieder vor Probleme. Jetzt sucht er eine neue Herausforderung und wechselt nach Frankreich zu Arago die Sete. Die SWD powervolleys wünsche Familie Sauss in Frankreich alles Gute und heißen mit Egor Bogachev einen ehrgeizigen dreifachen deutschen Meister herzlich willkommen.

veröffentlicht am Mittwoch, 15. Mai 2019 um 07:26; erstellt von TV Düren 1847 e.V.

DVV-Pokalauslosung: Achtelfinals stehen fest

VBL | Pressemitteilungen

Neustart für die #MissionMannheim: Im Rahmen der Bundesligaversammlung in Berlin wurden die Achtelfinalpartien im DVV-Pokal der Frauen und Männer ausgelost.

14.06.2019 11:16

Zweimal Meister gegen Doublesieger: Jetzt Tickets für den comdirect Supercup sichern

VBL | Pressemitteilungen

Während die Nationalspieler mit ihren Auswahlmannschaften in der Volleyball Nations League aktiv sind, richtet sich der Blick der Vereine bereits auf die kommende Saison. Erstes Highlight - der comdirect Supercup am 20. Oktober 2019 in der TUI Arena in Hannover.

13.06.2019 12:33

Neun Bundesligisten starten im Europapokal

VBL | Pressemitteilungen

Angeführt von den Meistern Allianz MTV Stuttgart und Berlin Recycling Volleys geht die Volleyball Bundesliga in der Saison 2019/20 mit neun Teams in den Europapokalwettbewerben an den Start.

12.06.2019 11:10

48. A-Trainer-Lehrgang des DVV mit zahlreichen VBL-Coaches gestartet

VBL-News

Der jährlich stattfindende A-Trainer-Lehrgang des DVV startete in diesem Jahr bereits im Mai. Vom 17. bis 26. Mai versammelte Leiter und Chefausbilder Dr. Jimmy Czimek 26 A-Traineranwärter in Köln.

03.06.2019 11:38

Grünes Licht für Lizenzanträge der 1. Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Der Lizenzierungsausschuss der Volleyball Bundesliga hat grünes Licht für die Lizenzanträge der 23 Vereine in den 1. Bundesligen gegeben. Die wirtschaftlichen Kennzahlen bestätigen den positiven Trend der Vorjahre. Die Teams im Oberhaus der Frauen planen in der kommenden Saison erstmals mit Budgets in einer Höhe von mehr als 13 Millionen Euro.

27.05.2019 12:06

weitere Artikel anzeigen

Spiele

Sonntag, 12. Mai 2019

Supercup Showacts