Düren: Björn Andrae verlängert in Düren

SWD powervolleys DÜREN
Jubelt nächste Saison wieder für Düren: Björn Andrae
Foto: powervolleys

Vertragsverlängerung Nummer sechs ist perfekt, und sie ist eine besondere: Angreifer Björn Andrae verlängert beim Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren. „Vor einem halben Jahr habe ich nicht daran gedacht, dass es in der nächsten Saison für mich weiter geht“, sagt der 37-Jährige. Düren hatte den ehemaligen Kapitän der Nationalmannschaft Anfang Dezember aus dem gerade begonnenen Volleyball-Ruhestand geholt und um Hilfe gebeten in einer schwierigen personellen Situation. Die Probleme haben sich letztlich als Gewinn für beide Seiten entpuppt. „Mit Björn behalten wir einen mentalen Anführer, der in der Lage ist, eine ganze Mannschaft besser zu machen“, sagt Trainer Stefan Falter. „Wir können mit ihm den nächsten wichtigen Grundstein für das neue Team legen.“

Falter schätzt an dem Routinier zudem, dass er in der Lage sei, die Wellen zu glätten, wenn das Spiel seiner Mannschaft unruhig laufe. „Er wird ist bei allen Mitspielern im höchsten Maße respektiert. Das hat viel damit zu tun, dass er zwar schon fast alles gesehen hat in der Welt des Volleyballs, aber trotzdem kein Problem damit hat, sich auf neue Dinge einzulassen“, schildert Falter weitere Stärken des zwei Meter großen Angreifers.

Aus Andraes Sicht sprechen drei Faktoren für die Vertragsverlängerung in Düren. „Ich hatte in der vergangenen Saison mit dieser Mannschaft sehr viel Spaß. Das ist ein tolles Team und ich bin sicher, dass das auch in der neuen Saison so sein wird.“ Das Grundgerüst stehe jetzt, viele Leitfiguren seien wieder mit an Bord. Zudem sei ihm der Neustart bei den SWD powervolleys gelungen. „Ich fühle mich körperlich gut und habe gemerkt, dass da bei mir noch was drin ist im Tank“, erklärt Björn Andrae, dass er ab dem Herbst mit Düren Vollgas geben will. Als Drittes nennt er die sportliche Perspektive, die ihm an Düren gefalle. „Ich sehe sehr viel Potenzial in der neuen Mannschaft. Es geht mir nämlich nicht nur um den Spaß, sondern um den Ehrgeiz, mit dem Team mehr zu erreichen.“

veröffentlicht am Mittwoch, 8. Mai 2019 um 00:58; erstellt von TV Düren 1847 e.V.
letzte Änderung: 08.05.19 00:58

DVV-Pokalauslosung: Achtelfinals stehen fest

VBL | Pressemitteilungen

Neustart für die #MissionMannheim: Im Rahmen der Bundesligaversammlung in Berlin wurden die Achtelfinalpartien im DVV-Pokal der Frauen und Männer ausgelost.

14.06.2019 11:16

Zweimal Meister gegen Doublesieger: Jetzt Tickets für den comdirect Supercup sichern

VBL | Pressemitteilungen

Während die Nationalspieler mit ihren Auswahlmannschaften in der Volleyball Nations League aktiv sind, richtet sich der Blick der Vereine bereits auf die kommende Saison. Erstes Highlight - der comdirect Supercup am 20. Oktober 2019 in der TUI Arena in Hannover.

13.06.2019 12:33

Neun Bundesligisten starten im Europapokal

VBL | Pressemitteilungen

Angeführt von den Meistern Allianz MTV Stuttgart und Berlin Recycling Volleys geht die Volleyball Bundesliga in der Saison 2019/20 mit neun Teams in den Europapokalwettbewerben an den Start.

12.06.2019 11:10

48. A-Trainer-Lehrgang des DVV mit zahlreichen VBL-Coaches gestartet

VBL-News

Der jährlich stattfindende A-Trainer-Lehrgang des DVV startete in diesem Jahr bereits im Mai. Vom 17. bis 26. Mai versammelte Leiter und Chefausbilder Dr. Jimmy Czimek 26 A-Traineranwärter in Köln.

03.06.2019 11:38

Grünes Licht für Lizenzanträge der 1. Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Der Lizenzierungsausschuss der Volleyball Bundesliga hat grünes Licht für die Lizenzanträge der 23 Vereine in den 1. Bundesligen gegeben. Die wirtschaftlichen Kennzahlen bestätigen den positiven Trend der Vorjahre. Die Teams im Oberhaus der Frauen planen in der kommenden Saison erstmals mit Budgets in einer Höhe von mehr als 13 Millionen Euro.

27.05.2019 12:06

weitere Artikel anzeigen

Spiele

Sonntag, 12. Mai 2019

Supercup Showacts