Nichts zu holen für die GRIZZLYS

SWD powervolleys DÜREN vs. HELIOS GRIZZLYS Giesen, 23.03.19, 1. BLM
GRIZZLYS verlieren auswärts gegen Düren mit 0:3
Foto: Stefan Saltzmann

Die Helios GRIZZLYS Giesen mussten sich am vergangenen Samstag im letzten Spiel der Saison den SWD powervolleys Düren mit 0:3 geschlagen geben. Vor 1.750 Zuschauern in der Dürener Arena, fand das Team von GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein keine Mittel gegen starkaufschlagende powervolleys.

Für die GRIZZLYS starten neben Zuspieler Filip Palgut, Hauke Wagner, Jerome Clere, Robert Schramm, Magloire Mayaula und Antti Poikela in die Partie. Als Libero startete André Illmer. Vor einer lautstarken Kulisse fand das Team von Cheftrainer Stein zunächst nicht ins Spiel. Gerade die druckvollen Aufschläge der Dürener und der unglücklich agierende Block auf Giesener Seite prägten den ersten Durchgang, der nach 19 Minuten an die Gastgeber ging.

Im zweiten Satz erhöhten die GRIZZLYS den Druck durch Aufschlag und Angriff und provozierten so den ein oder anderen Fehler der Dürener, die jedoch weiterhin mit platzierten Aufschlägen und einem variablen Angriffsspiel brillierten. Gerade in Block und Abwehr fanden die GRIZZLYS kein entsprechendes Gegenmittel und so konnte der zweite Durchgang ebenfalls nicht gewonnen werden.

Im dritten und schlussendlich auch letzten Durchgang wechselte Coach-Stein mehrfach und brachte durch die Einwechslung von Henrik Behmenburg und Maximilian Ströbl neue Impulse in die Partie. Das Team auf dem Feld und auch die Spieler in der Wechselzone zeigten in dieser Phase Kämpferqualitäten und stemmte sich mit Teamgeist und einer druckvollen Spielweise gegen die drohende Niederlage. Zwei Machtbälle konnten die GRIZZLYS abwehren bevor die Dürener nach 72 Minuten ihren dritten Spielball verwandelten und damit die Giesener ohne Punkte mit 0:3 (13:25, 20:25, 25:27) nach Hause schickten. Als wertvollster Spieler bei den besiegten GRIZZLYS wurde Diagonalangreifer Michal Krisko ausgezeichnet. Die GRIZZLYS verabschieden sich nun in die Sommerpause, sportlich geht es erst im August weiter mit der Vorbereitung auf die zweite Saison in der ersten Liga.

Ausführliche Informationen zu den GRIZZLYS gibt es unter www.giesengrizzlys.de oder auf www.facebook.com/giesengrizzlys .

veröffentlicht am Sonntag, 24. März 2019 um 18:18; erstellt von Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V.

Eurosport überträgt CEV #SuperFinalsBerlin

VBL | Pressemitteilungen

Die CEV Champions League Volley 2019 Super Finals schreiben schon jetzt Geschichte – und das gleich mehrfach. Das gilt auch für die Partnerschaft, die die CEV jetzt mit Eurosport eingegangen ist.

17.04.2019 13:33

Erstliga-Lizenzanträge: Eltmann will nach oben

VBL | Pressemitteilungen

Bis Montagabend (15. April) konnten die Vereine der Volleyball Bundesliga die Lizenzunterlagen für die 1. Bundesligen einreichen. Die HEITEC Volleys Eltmann wagen den Schritt ins Oberhaus, zwei Erstligisten stellen einen Antrag auf Verbleib.

16.04.2019 16:12

Ein Mann zwischen den Welten

VBL-News

Herzlichen Glückwunsch, Chef! VBL-Präsident Michael Evers wird heute 60 Jahre alt. Und auch wenn er zu viel Getöse um seine Person nicht mag, konnten wir nicht anders: Eine Huldigung. 

16.04.2019 11:17

Das war die Zweitliga-Saison 2018/19

VBL | Pressemitteilungen

Die Saison 2018/19 in den vier 2. Bundesligen ist Geschichte. Welcher Klub ist Meister, wer  abgestiegen und bei welchem Verein trifft beides zu?

15.04.2019 12:57

Champions League Volley Super Finals 2019: La dolce Vita in Berlin

VBL | Pressemitteilungen

Die Endspielpaarungen für die Champions League-Finals der Volleyballer am 18. Mai 2019 in Berlin stehen fest: In der Max-Schmeling-Halle in Berlin kommt es zum italienischen Duell zwischen Igor Gorgonzola Novara und  Imoco Volley Conegliano. Bei den Männern trifft  Lube Civitanova auf Zenit Kazan. 

12.04.2019 12:51

weitere Artikel anzeigen

Spiele

Mittwoch, 17. April 2019

19:00
Unterhaching HYPO TIROL AlpenVolleys Haching
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
1:3

Samstag, 20. April 2019

17:30
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
Unterhaching HYPO TIROL AlpenVolleys Haching
-:-
Supercup Showacts