Das wars von den Netzhoppers

Netzhoppers SolWo Königspark KW vs. United Volleys Frankfurt, 23.03.19, 1. BLM
Netzhoppers unterliegen beim letzten Heimspiel
Foto: Foto: Dagmar Jaschen

Die letzte Begegnung in der Saison 2018/19 sahen sich 535 Zuschauer in der Landkost Arena an. Die Netzhoppers unterlagen nach nur 89 Spielminuten mit einem 0:3 (16:25, 24:26 und 29:31) den United Volleys aus Frankfurt. Für die Herre aus der Mainmetropole ging es heute noch um einiges. Sie wollten sich den 5. Platz sichern, um in den Play-Offs auf Lüneburg zu treffen und nicht gleich auf die Hauptstädter. Lüneburg kann zwar auch ein sehr unangenehmer Gegner sein, aber gleih gegen den amtierdenden Deutschen Meister antreten zu müssen, ist ein Kraftakt.

Das sie ihr Schicksal nicht aus der Hand geben wollen, machten sie gleich von Anfang an klar. Die spielten druckvoll und konzentriert. Auch der Hexenkessel in der Brandenburger Hölle brachte sie nicht aus dem Konzept. Die Netzhoppers agierten nicht so befreit und unbefangen, wie sie es auf Grund der Tabelle eigentlich hätten tun können. Nach nur 23 Minuten war der 1. Satz auch schon beendet.

Im zweiten Satz starteten die Hausherren besser und führten phasenweise das Spielgeschehen an. Bis 21 hielten die Dahmeländer mit, bevor die United Volleys in Führung gingen. Auch im dritten Satz führten die Netzhoppers über weite Strecken. In der Schlussphase machte sich Nervosität breit und Aufschlagfehler in der entscheidenden Phase führten dazu, dass sechs Satzbälle nicht verwandelt werden konnten. Dem Hin und Her machte Moritz Karlitzek, der zum MVP der Begegnung gewählt wurde, ein Ende. Seinen Aufschlägen hatten die Netzhoppers nicht viel entgegen zu setzen. Damit sicherte er seiner Mannschaft den Sieg und den 5. Platz in der Tabelle. Die MVP-Medaille in Silber erhielt für die Netzhoppers Kapitän Casey Schouten.

veröffentlicht am Sonntag, 24. März 2019 um 00:43; erstellt von Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V.
letzte Änderung: 24.03.19 00:46

Eurosport überträgt CEV #SuperFinalsBerlin

VBL | Pressemitteilungen

Die CEV Champions League Volley 2019 Super Finals schreiben schon jetzt Geschichte – und das gleich mehrfach. Das gilt auch für die Partnerschaft, die die CEV jetzt mit Eurosport eingegangen ist.

17.04.2019 13:33

Erstliga-Lizenzanträge: Eltmann will nach oben

VBL | Pressemitteilungen

Bis Montagabend (15. April) konnten die Vereine der Volleyball Bundesliga die Lizenzunterlagen für die 1. Bundesligen einreichen. Die HEITEC Volleys Eltmann wagen den Schritt ins Oberhaus, zwei Erstligisten stellen einen Antrag auf Verbleib.

16.04.2019 16:12

Ein Mann zwischen den Welten

VBL-News

Herzlichen Glückwunsch, Chef! VBL-Präsident Michael Evers wird heute 60 Jahre alt. Und auch wenn er zu viel Getöse um seine Person nicht mag, konnten wir nicht anders: Eine Huldigung. 

16.04.2019 11:17

Das war die Zweitliga-Saison 2018/19

VBL | Pressemitteilungen

Die Saison 2018/19 in den vier 2. Bundesligen ist Geschichte. Welcher Klub ist Meister, wer  abgestiegen und bei welchem Verein trifft beides zu?

15.04.2019 12:57

Champions League Volley Super Finals 2019: La dolce Vita in Berlin

VBL | Pressemitteilungen

Die Endspielpaarungen für die Champions League-Finals der Volleyballer am 18. Mai 2019 in Berlin stehen fest: In der Max-Schmeling-Halle in Berlin kommt es zum italienischen Duell zwischen Igor Gorgonzola Novara und  Imoco Volley Conegliano. Bei den Männern trifft  Lube Civitanova auf Zenit Kazan. 

12.04.2019 12:51

weitere Artikel anzeigen

Spiele

Mittwoch, 17. April 2019

19:00
Unterhaching HYPO TIROL AlpenVolleys Haching
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
1:3

Samstag, 20. April 2019

17:30
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
Unterhaching HYPO TIROL AlpenVolleys Haching
-:-
Supercup Showacts