News - VBL

Düren: Sebastian Gevert bleibt

SWD powervolleys DÜREN
Jubelt weiter für Düren: Sebastian Gevert
Foto: powervolleys

Der wichtigste Angreifer bleibt bei den SWD powervolleys Düren: Der Volleyball-Bundesligist und Sebastian Gevert haben sich darauf geeinigt, ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen. Geverts aktueller Vertrag läuft aus, jetzt haben sich der Angreifer und die Dürener Verantwortlichen auf einen neuen Vertrag verständigt, der ab dem Sommer für zwei Jahre gilt, plus ein weiteres Jahr optional. Damit haben wir einen wichtigen Eckpfeiler frühzeitig gesetzt“, sagt Goswin Caro, der sportliche Leiter. Der Deutsch-Chilene ist Dürens erfolgreichster Angreifer. Kein Spieler in der Volleyball Bundesliga hat mehr Punkte erzielt als Gevert. Auch in der Liste der Spieler mit den meisten Assen liegt Dürens Hauptangreifer auf Platz eins.

Ich fühle mich hier Zuhause. Meine Familie lebt hier. Sportlich passt alles. Aus meiner Sicht war die Bundesliga noch nie so stark wie jetzt. Und wir haben bis auf eine Ausnahme alle Top-Teams in dieser Saison einmal geschlagen“, sagt Sebastian Gevert. Der 30-Jährige war im vergangenen Sommer nach zwei erfolgreichen Jahren im Ausland nach Düren zurückgekehrt. „Ich hatte vor dieser Saison noch nicht mit Michael Andrei und Tim Broshog gearbeitet. Ich freue mich darauf, dass unsere Zusammenarbeit weitergeht. Und ich hoffe, dass vielleicht noch der eine oder andere Spieler mehr aus unserem aktuellen Team hier bleibt. Wir haben eine gute Chemie in der Mannschaft.“ Mit den drei Mittelblockern Andrei, Broshog und Lukas Maase sowie Sebastian Gevert haben vier Spieler einen Vertrag für die nächste Saison.

Goswin Caro formuliert die Hoffnung, dass Geverts Verbleib in Düren eine Signalwirkung bei anderen Spielern haben könnte. „Derzeit laufen viele Gespräche. Die Namen, die jetzt schon für die neue Saison feststehen, sind ein Hinweis darauf, dass wir wieder ein starkes Team aufbauen“, sagt Caro. Aus seiner Sicht hat Gevert in der laufenden Saison überzeugt. Der Linkshänder habe sich über die Jahre konstant verbessert und zähle heute zu den besten Angreifern der Liga. Mit dem neuen Vertrag setzen Gevert und die SWD powervolleys ein Zeichen – nämlich, dass sie auch in Zukunft voll auf Angriff setzen.

veröffentlicht am Donnerstag, 21. März 2019 um 09:25; erstellt von TV Düren 1847 e.V.

Zurück in den Wettkampfmodus: VBL legt Konzept für Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs vor

VBL | Pressemitteilungen

Damit der Aufschlag in die Saison 2020/21 auch in Corona-Zeiten gelingen kann, hat die VBL ein „Konzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs“ erarbeitet.

31.07.2020 09:00

Aus eins mach zwei: comdirect Supercup 2020 wird geteilt

VBL | Pressemitteilungen

Der comdirect Supercup 2020 wird nicht an einem Tag und in einer Arena ausgetragen. Es wird je ein Supercup der Frauen und der Männer gespielt.

27.07.2020 15:19

Unterstützer in schwierigen Zeiten: Allianz Deutschland AG wird Partner der Volleyball Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Die Allianz Deutschland AG wird für die Saison 2020/21 Partner der Volleyball Bundesliga.

16.07.2020 10:29

TV Bliesen und Island: Burkhard Disch – Volleyballcoach in zwei Welten

VBL | Pressemitteilungen

Burkhard Disch lebt seine Leidenschaft für den Volleyball in zwei Welten aus, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er ist Chefcoach des saarländischen Zweitliga-Aufsteigers TV Bliesen und isländischer Nationaltrainer sowie High Performance Manager des Volleyballverband Blaksamband Island.

15.07.2020 12:47

Nachträgliche Lizenz vergeben: VC Dresden steigt in die 2. Liga auf

VBL | Pressemitteilungen

Der VC Dresden erhält eine Lizenz für die 2. Bundesliga Süd Männer. Möglich machte diese nachträgliche Lizenzerteilung der Aufstieg des TSV Unterhaching in die 1. Bundesliga.

07.07.2020 09:40

weitere Artikel anzeigen

Spiele