News - VBL

Hommage der HEITEC VOLLEYS an ihre Fans

HEITEC Volleys Eltmann

Wieder Spitzen-Volleyball am Sonntag in Eltmann - Eintritt ist frei - Spiele gegen WWK Volleys eine wichtige Standortbestimmung für Cheftrainer Marco Donat und sein Team

19.09.2019 14:05

Der einzige öffentliche Test

TV Rottenburg

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg empfangen am kommenden Samstag in der Reutlinger Oskar Kalbfell-Halle die Lindaren Volleys Luzern zum einzigen öffentlichen Testspiel der Vorbereitung.

19.09.2019 13:49

HEITEC VOLLEYS: Härtetest gegen Herrsching

HEITEC Volleys Eltmann

Halbzeit in der Vorbereitung auf die ambitionierte Mission Klassenerhalt - Hochkarätig besetztes Turnier in Lissabon gegen portugiesischen, spanischen und argentinischen Meister

14.09.2019 10:44

2:2-Unentschieden gegen Bühl

TV Rottenburg

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben am Dienstagabend ein nicht-öffentliches Testspiel gegen die Volleyball Bisons 2:2 (23:25, 25:20, 25:23, 23:25) gespielt.

10.09.2019 22:36

Immobilien Merz baut sein Engagement aus

TV Rottenburg

Die Immobilien Merz GmbH hat sein Engagement beim Volleyball Bundesligist TV Rottenburg um ein Jahr verlängert und verstärkt.

04.09.2019 10:48

HEITEC VOLLEYS gewinnen Turnier in Schwaig

HEITEC Volleys Eltmann

Siege über Blue Volleys Gotha und SV Schwaig - Beste Werbung für den am Montag, 2. September beginnenden Kartenvorverkauf

01.09.2019 22:32

Bisons starten in die ersten Testspiele

Volleyball Bisons Bühl

Seit 2 Wochen sind die Bisons am Ball, für Headcoach Johan Verstappen die richtige Zeit, um mit den Testspielen zu starten. Diese Woche sind die FT 1844 Freiburg und der SSC Karlsruhe zu Gast in Bühl.

26.08.2019 14:56

HEITEC VOLLEYS auf MIssion Klassenerhalt

HEITEC Volleys Eltmann

Fast alle neu verpflichteten Spieler an Bord - Umfangreiche Vorbereitung mit zahlreichen Spielen im In- und Ausland - Cheftrainer Marco Donat zieht viel versprechende Zwischenbilanz

23.08.2019 21:52

Trainingsstart in den Alpen!

HYPO TIROL AlpenVolleys Haching

Die HYPO TIROL AlpenVolleys haben mit der Vorbereitung begonnen. Nur sieben Spieler des aktuellen 13-Mann-Kaders sind derzeit in Innsbruck. Sechs Spieler sind mit ihren Nationalteams im Einsatz.

23.08.2019 10:11

HEITEC VOLLEYS gratulieren Libero Fabian!

HEITEC Volleys Eltmann

Fabian Sagstetter gewinnt mit seinem Team den dritten WM-Titel!

21.08.2019 22:46

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

ArtikelDatum
Der kleine Magier kehrt zurück 21.08.201921.08.2019 09:22
Trainingsstart mit Mini-Aufgebot 19.08.201919.08.2019 17:12
Wieder am Ball: Bisons starten Saison 12.08.201912.08.2019 14:09
Zusätzliche Verstärkung aus Polen 08.08.201908.08.2019 09:08
Leuco bleibt dem TVR treu 07.08.201907.08.2019 14:16
Bisons-Teamday in der Therme Baden-Baden 05.08.201905.08.2019 17:13
Bisons back in town: Saisonstart 2019/20 02.08.201902.08.2019 21:24
Der fast verlorene Sohn kehrt zurück! 01.08.201901.08.2019 23:44
Strohbach - Deal geplatzt! 30.07.201930.07.2019 11:42
Neuzugang kommt aus der Wüste 26.07.201926.07.2019 10:12
HEITEC VOLLEYS: alle BL-Spiele in Bamberg 25.07.201925.07.2019 16:12
Jared Jarvis macht den Kader voll 22.07.201922.07.2019 14:00
Zweifacher Weltmeister zu HEITEC VOLLEYS 11.07.201911.07.2019 16:14
Neuer Schwung auf Diagonal mit Apfelbach 10.07.201910.07.2019 12:12
College-Team TWU als Ursprung 09.07.201909.07.2019 19:49

Freiburg erhält Wildcard für 2. Liga

VBL | Pressemitteilungen

Das Feld der Teams für die Saison 2019/2020 in der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer ist komplett. Der VBL-Vorstand hat einen Wildcard-Antrag der FT 1844 Freiburg einstimmig positiv verabschiedet.

Obwohl sportlich abgestiegen, wird die FT 1844 Freiburg auch in der kommenden Saison weiter in der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer spielen. Es wird das zwanzigste Bundesliga-Jahr der Südbadener sein. Der Vorstand der Volleyball Bundesliga hat sich am Freitag einstimmig für die Erteilung einer Wildcard für die Breisgauer ausgesprochen. "Wir sehen in Freiburg einen wertvollen Standort, der die Entwicklung der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer in Zukunft positiv mitgestalten kann. Das stimmige Gesamtkonzept spielt bei der Beantragung der Wildcard eine große Rolle – und die klare Ausrichtung in Freiburg hat den Vorstand letztlich davon überzeugt, dem Wildcard-Antrag zuzustimmen", sagt Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga.

"In Freiburg wurden in den vergangenen Jahren erfolgversprechende Strukturen geschaffen", sagt Johannes Oswald, VBL-Vizepräsident und Sprecher der 2. Bundesliga. "Gerade in den Bereichen Jugend- und Nachwuchsarbeit sowie mit der Besetzung wichtiger Positionen durch hauptamtliche Mitarbeiter hat die FT 1844 Freiburg ihre Ambitionen untermauert, perspektivisch auch sportlich an der Spitze der 2. Liga zu stehen." Einen Spitzenwert hat der Standort bereits in der vergangenen Saison erzielt: Über 7.400 Zuschauer besuchten die Heimspiele der Breisgauer. Sie führen damit das Zuschauerranking in der Südstaffel an und liegen unter allen 53 Zweitligisten auf Rang zwei hinter Skurios Volleys Borken (Nord Frauen).


Jubel bei der FT 1844 Freiburg über die Vergabe der Wildcard; Foto: FT 1844 Freiburg


Mit neuem sportlichen Konzept, einem neuen Businessplan und einer neuen Spielhalle ab Herbst 2019 ist die langfristige Vision im Breisgau sogar die 1. Bundesliga. „Wir sind natürlich sehr glücklich über die Entscheidung der VBL. Wir sind uns sehr wohl der Verantwortung bewusst, die eine solche Vergabe mit sich bringt", zeigt sich Florian Schneider, sportlicher Leiter und Teammanager der FT 1844 Freiburg, erleichtert. „Die Liga hat uns mit dieser Wildcard einen großen Vertrauensbeweis ausgesprochen. Jetzt ist es an uns, dieses Vertrauen durch unsere Arbeit und unser Handeln auch nachhaltig zu rechtfertigen.“

Die 2. Volleyball Bundesliga Süd Männer setzt sich damit in der Saison 2019/2020 wie folgt zusammen: AlpenVolleys Haching II, GSVE Delitzsch (Aufsteiger DL Ost), SSC Karlsruhe, SV Schwaig, TGM Mainz-Gonsenheim, TSV Grafing, TSV Mimmenhausen, TuS Kriftel (Aufsteiger DL Süd), TV/DJK Hammelburg, VC Gotha, VYS Friedrichshafen (Sonderspielrecht), VI Frankfurt (Sonderspielrecht), FT 1844 Freiburg (Wildcard), L.E. Volleys (Zusätzlicher Aufsteiger aus DL Ost).


Spielrechtliche Grundlage für die Vergabe der Wildcard ist Ziffer 23.5.2 des VBL-Lizenzstatuts, wonach freie Plätze nach Berücksichtigung der Regelaufsteiger durch die Vergabe von Wildcards besetzt werden können. Durch den Aufstieg von HEITEC Volleys Eltmann in die 1. Bundesliga und den Rückzug der TG Rüsselsheim II aus der 2. Bundesliga Süd waren zwei freie Plätze zu besetzen. Neben der Wildcard für die FT 1844 Freiburg profitiert hiervon L.E. Volleys (Vizemeister Dritte Liga Ost) als zusätzlicher Aufsteiger. TV 05 Waldgirmes (Vizemeister Dritte Liga Süd und Verlierer der Aufstiegsspiele) verbleibt damit in der Dritten Liga. Als Wildcard-Inhaber muss die FT 1844 Freiburg die höchsten Lizenzierungsanforderungen in der 2. Bundesliga erfüllen und eine Genehmigungsgebühr von 12.500 Euro entrichten.

veröffentlicht am Freitag, 17. Mai 2019 um 15:04; erstellt von Sattler, Daniel
letzte Änderung: 17.05.19 14:30

Spiele