Urban Volley Court für inklusiven Sport

BERLIN RECYCLING Volleys

Vom Alexanderplatz nach Lichtenberg – so kann man die Reise des (bisher mobilen) Urban Volley Courts zusammenfassen, der jetzt auf dem Gelände der SG RBO Berlin e.V. sein festes Zuhause gefunden hat.

05.05.2021 15:35

Netzhoppers mit neuem energetischen Namen

Netzhoppers KW-Bestensee

Die Netzhoppers beantragen Lizenz für die 1. Volleyball-Bundesliga und werden dabei von einem neuem Titelsponsor – Energiequelle GmbH – unterstützt.

04.05.2021 20:30

Geothermie Unterhaching unterstützt weiter

TSV Unterhaching

Seit Wochen ist Mihai Paduretu auf der Suche nach Sponsoren. Die Geothermie Unterhaching setzt nun ihre Partnerschaft als Haupt- und Trikotsponsor mit dem TSV Unterhaching fort.

04.05.2021 18:32

Friedrichshafen setzt auf Masken von 5log

VfB Friedrichshafen

Der VfB Friedrichshafen hat einen neuen Gesundheitspartner. Die Häfler Volleyballer setzen ab sofort auf die Masken des Schweizer Herstellers von medizinischen Masken 5log.

04.05.2021 13:03

Transfer-Coup: Worsley zur SVG

SVG Lüneburg

Seine Klasse zeigte er vor kurzem noch gegen die SVG, in der neuen Saison will er sie für die SVG unter Beweis stellen: Der neue Zuspieler der LüneHünen heißt Joe Worsley und kommt aus Friedrichahafen

30.04.2021 09:46

„König von Mannheim“ bleibt in Frankfurt

United Volleys Frankfurt

Die Saison 2020/21 ist gerade erst beendet, da können die United Volleys auf einer absoluten Schlüsselposition bereits Vollzug für die nächste Spielzeit vermelden.

28.04.2021 15:12

Ein Energiebündel als Abwehrchef

VfB Friedrichshafen

Blair Bann ist die erste Neuverpflichtung des VfB Friedrichshafen für die Saison 2022. Der Libero wechselt vom Ligakonkurrenten Düren an den Bodensee und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

28.04.2021 11:32

Der Wunschkandidat

VfB Friedrichshafen

Mark Lebedew wird ab der kommenden Saison Cheftrainer des VfB Friedrichshafen. Der Australier wechselt von Gwardia Wroclaw an den Bodensee und hat einen Vertrag über zwei Spielzeiten unterschrieben.

23.04.2021 14:41

Helios GRIZZLYS: Ab in den Sand

Helios GRIZZLYS Giesen

Die Helios GRIZZLYS gehen zusammen mit Beachvolleyball-Talent Anna Grüne neue Wege. Künftig werden die Helios GRIZZLYS auch im nationalen und internationalen Beachvolleyball-Zirkus vertreten sein.

20.04.2021 23:12

Steuerwald verlässt Unterhaching

TSV Unterhaching

Patrick Steuerwald verlässt nach nur einem Jahr den TSV Unterhaching und wechselt nach Dachau.

19.04.2021 16:15

VfB und Michael Warm gehen getrennte Wege

VfB Friedrichshafen

Nach zwei Spielzeiten als Cheftrainer des VfB Friedrichshafen haben sich Trainer Michael Warm und der Club darauf verständigt, die Zusammenarbeit zu beenden.

19.04.2021 15:21

Sechs Deutsche Meister verlassen Berlin

BERLIN RECYCLING Volleys

Mit dem Saisonende dreht sich wie immer auch das Personalkarussell: Sechs Abgänge aus dem Meisterteam 2021 stehen bei den BR Volleys fest.

18.04.2021 16:32

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

ArtikelDatum
Mehr Erfahrung für den Mittelblock 16.04.202116.04.2021 17:00
Steuerwald bricht auf zu neuen Ufern 16.04.202116.04.2021 12:32
Friedrichshafen ist Vizemeister 15.04.202115.04.2021 20:07
„Bekannte Gesichter und starke Neuzugänge“ 14.04.202114.04.2021 15:24
"Wir werden kämpfen bis zum Umfallen" 14.04.202114.04.2021 12:41
Das Momentum packen 14.04.202114.04.2021 11:21
Vom Pokal-Gegner zum Hoffnungsträger 12.04.202112.04.2021 11:14
Friedrichshafen verliert auch in Berlin 11.04.202111.04.2021 20:18
Überzeugend zur 2:0-Führung 11.04.202111.04.2021 20:04
Gesellschafter kommt, Lichtgestalt bleibt 11.04.202111.04.2021 13:18
Neuer Mittelblocker aus Kanada 10.04.202110.04.2021 14:09
Finalspektakel jetzt in Berlin 10.04.202110.04.2021 09:24
Michael Warm: „Wir haben keine Angst“ 09.04.202109.04.2021 14:27
Erster Final-Bigpoint 08.04.202108.04.2021 22:11
Berlin fängt furiosen VfB ab 08.04.202108.04.2021 21:27

Friedrichshafen gegen Berlin: Neuauflage im Finale

VBL-News

Der deutsche Volleyball-Clasico geht in den Playoff-Finals der Volleyball Bundesliga der Männer in die nächste Runde. Nachdem der VfB Friedrichshafen bereits am Donnerstag die Teilnahme an der Endspielserie perfekt gemacht hatte, folgte Dauerrivale BERLIN RECYCLING Volleys am Samstagabend. Die Hauptstädter setzten sich in einem intensiv geführten dritten Halbfinale mit 3:1 (27:25, 25:21, 22:25, 27:25) gegen die SWD powervolleys Düren durch und entschieden die Serie „Best-of-Three“ mit 2:1 für sich.


Fortsetzung folgt: Wieder einmal stehen sich Friedrichshafen und Berlin in einem Finale gegenüber. (Foto: Kram)

„Diese Serie hat ihr würdiges, hochemotionales Ende gefunden", sagte Berlins Brasilianer Eder Carbonera, mit 13 Punkten und davon vier Assen zum MVP des Spiels gewählt. "Nach dem ersten Spiel war uns klar, wie schwer ein Comeback werden würde. Der Sieg am Mittwoch hat uns unheimlich Selbstvertrauen gegeben. Wir haben wieder an uns geglaubt und sind in dieser Serie als Mannschaft gewachsen. Jeder hat in den anderen vertraut und das war heute der Schlüssel zum Sieg.“

Der VfB Friedrichshafen hatte zuvor bereits Nervenstärke bewiesen und sich mit zwei 3:2-Erfolgen gegen die SVG Lüneburg und einem 2:0 in der Serie für die Finals qualifiziert. „Ich muss heute meiner ganzen Mannschaft ein Kompliment machen. Wir sind in diesem Jahr mit so vielen Herausforderungen konfrontiert worden und haben trotzdem mit dem Finanleinzug ein Ziel erreicht“, sagte VfB-Cheftrainer Michael Warm nach dem Spiel in Lüneburg. „Wir haben gut begonnen und dann auch einen halben zweiten Satz anständig gespielt. Dann wollten wir zaubern und haben zu viele Fehler gemacht. Dann war es ein offener Kampf, den wir am Ende gewinnen konnten, weil wir die Nerven behalten haben."

Für die Berliner ist es der zehnte Finaleinzug in Serie. Seit der Saison 2012/13 hieß der Gegner dort jeweils VfB Friedrichshafen. Der letzte Klub, der die Phalanx der beiden Schwergewichte im deutschen Männer-Volleyball durchbrechen konnte, war Generali Haching, das sich den Berlinern in der Endspielserie 2011/12 in fünf Partien geschlagen geben musste.

Die Finalserie wird im Modus „Best-of-Five“ gespielt und beginnt am Donnerstag, den 8. April mit Spiel eins in der Zeppelin CAT Halle A1 in Friedrichshafen. Alle Finalspiele sind live bei Sport1 im Free-TV zu sehen.

Die Spiele der Finalserie der Männer im Überblick:

  • SPIEL 1: Donnerstag, 8. April, 18:00 Uhr: VfB Friedrichshafen - BERLIN RECYCLING Volleys
  • SPIEL 2: Sonntag, 11. April, 17:00 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys - VfB Friedrichshafen
  • SPIEL 3: Donnerstag, 15. April, 18:00 Uhr: VfB Friedrichshafen - BERLIN RECYCLING Volleys
  • SPIEL 4*: Sonntag, 18. April, 17:00 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys - VfB Friedrichshafen
  • SPIEL 5*: Donnerstag, 22. April, 17:30 Uhr: VfB Friedrichshafen - BERLIN RECYCLING Volleys

*Entscheidungsspiel: Das Spiel entfällt, wenn der Gesamtsieger vorzeitig feststeht.

veröffentlicht am Samstag, 27. März 2021 um 22:27; erstellt von Kunze, Fabian
letzte Änderung: 29.03.21 10:05

Spiele

Samstag, 6. März 2021

19:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
3:2
Herrsching WWK Volleys Herrsching
3:2
19:00
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
1:3
KönigsWusterh. Netzhoppers KW-Bestensee
1:3
19:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
3:1
Frankfurt United Volleys Frankfurt
3:1
Volleyball live und on Demand auf sporttotal.tv