Düren: Der erste Neuzugang

SWD powervolleys DÜREN
Der erste Neuzugang: Craig Ireland aus Kanada ist Spieler Nummer zehn für die neue Saison.
Foto: powervolleys

Nach neun Vertragsverlängerungen stellt der Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys Düren jetzt den ersten Neuzugang vor. Er heißt Craig Ireland und ist ein 23-jähriger Außenangreifer aus Kanada. Ireland ist kanadischer Nationalspieler und hatte bereits Einsätze im B-Team seines Landes. An der University of McMaster in Ontario hat er Biowissenschaften studiert und für das Hochschulteam der Marauders gespielt. Düren ist seine erste Profi-Station.

„Wir freuen uns darauf, mit Craig einen Angreifer gefunden zu haben, der über große Sprungkraft und Schlaghärte verfügt“, sagt Goswin Caro, der sportliche Leiter der SWD powervolleys, über den Neuen. Das Portal volleybox.net gibt Irelands Abschlaghöhe mit beachtlichen 3,51 Meter an. „Außerdem ist uns sein Einsatz in der Abwehr aufgefallen. Wir können uns auf einen jungen, hungrigen Spieler freuen, der unserem Team weiterhilft“, führt Caro weiter aus.

Craig Ireland hat sich auf dem Volleyball-Markt umgeschaut, um sich dann für Düren als erste Profi-Station zu entscheiden. „Ich habe nur Positives gehört von den kanadischen Spielern, die schon in Düren waren“, berichtet der Außenangreifer. Viel wisse er noch nicht über seine neue sportliche Heimat. Geplant ist – unter Corona-Vorbehalt –, dass er im August nach Deutschland kommt, um sich mit den SWD powervolleys auf die neue Saison vorzubereiten. „Ich denke, dass die Ballkontrolle meine größte Stärke ist. Ich freue mich sehr darauf, meine Fähigkeiten mit Hilfe der Trainer und der vielen erfahrenen Mitspieler weiter zu entwickeln“, sagt Craig Ireland.

Craig Ireland ist Spieler Nummer zehn für die kommende Saison. Der Dürener Kader bisher: Ivan Batanov (Libero), Eric Burggräf, Tomas Kocian (beide Zuspiel), Sebastian Gevert, Philipp Schumann (beide Diagonal), Michael Andrei, Tim Broshog (beide Mittelblock), Tobias Brand, Björn Andrae, Craig Ireland (alle Außenangriff).

veröffentlicht am Freitag, 29. Mai 2020 um 09:24; erstellt von TV Düren 1847 e.V.

Volle Ladung Live-Volleyball: SPORT1 zeigt alle Finals im Free-TV

VBL-News

Crunch-Time in der Volleyball Bundesliga! Ab Donnerstag starten die Finalserien der VBL-Playoffs 2021. Alle Spiele sind live bei SPORT1 zu sehen.

07.04.2021 13:17

Volleyball Bundesliga schlägt weiter mit Mikasa auf

VBL | Pressemitteilungen

Mikasa, der weltweite Marktführer im Volleyball, bleibt für vier weitere Jahre offizieller Premiumpartner der Volleyball Bundesliga.

06.04.2021 10:29

Eins gegen Zwei: Dresden und Stuttgart im Playoff-Finale

VBL-News

Die beiden besten Teams der Hauptrunde bestreiten auch die Finalserie in den Playoffs der Volleyball Bundesliga der Frauen.

01.04.2021 19:07

Gemeinsam die Zukunft gestalten: Institut für Spielanalyse belgeitet VBL-Klubs in Audit-Verfahren

VBL-News

Die VBL ebnet den Weg für eine erfolgsversprechende Zukunft. Für den Weg der systematischen Professionalisierung arbeitet die VBL mit dem Institut für Spielanalyse aus Potsdam zusammen.

30.03.2021 08:50

Friedrichshafen gegen Berlin: Neuauflage im Finale

VBL-News

Der deutsche Volleyball-Clasico geht in den Playoff-Finals der Volleyball Bundesliga der Männer in die nächste Runde.

27.03.2021 22:27

weitere Artikel anzeigen

Spiele

Samstag, 6. März 2021

19:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
3:2
Herrsching WWK Volleys Herrsching
3:2
19:00
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
1:3
KönigsWusterh. Netzhoppers KW-Bestensee
1:3
19:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
3:1
Frankfurt United Volleys Frankfurt
3:1
Volleyball live und on Demand auf sporttotal.tv