Newsarchiv - VBL

Ein junger Haufen Talent

TSV Unterhaching
Neuzugänge: Brandt, Petrusic, Graven
Foto: Edmund Zuber

Es wird eine junge, talentierte Truppe sein, die das Trainerteam um Patrick Steuerwald in der nächsten Bundesligasaison aufs Feld schicken wird. Die ersten drei der Öffentlichkeit vorgestellten Akteure erfüllen zudem das neue Label der „local heroes“. Und alle drei sind aktuelle deutsche Juniorennationalspieler.

 

Einer jungen Wilden ist Leonard „Lenny“ Graven. Der 16jährige Libero ist trotz seines jungen Alters schon viel rumgekommen. „Ich habe auf Mallorca bei CV Soller, aber auch schon in Dachau und Grafing gespielt. Letzte Saison spielte ich beim VCO München, gehe dort auf die Eliteschule des Sports und lebe im Internat im Münchner Norden.“

Mihai Paduretu und Patrick Steuerwald haben die gleiche Erinnerung, wenn sie Lenny spielen sehen: „Die Ähnlichkeit mit dem jungen Ferdl Tille ist unglaublich“, findet Steuerwald. „Ferdl war 17 als er hier groß rauskam, Lenny ist noch ein Jahr jünger. Es ist ein großes Talent“, freut sich Paduretu. Zurückhaltend nennt Graven selbst einen kühlen Kopf in brenzligen Situationen und seine positive Ausstrahlung als seine Stärken. „Arbeiten muss ich noch an meinem Zuspiel und meiner Annahmetechnik, wobei ich zuversichtlich bin, dass das Trainerteam mich da weiterbringen wird.“

Das Volleyballgen bekam Graven in die Wiege gelegt, sein Vater ist der bekannte Trainer Josef „Sepp“ Wolf, der unter anderem in Dachau und Herrsching am Spielfeldrand stand.

„Ich freue mich darauf, mit einem jungen, hochmotivierten Team Erstliga-Luft zu schnuppern und gegen Bundesligastars zu spielen. Mein Ziel ist es, mich so gut wie möglich mit dem Team in der Liga zu präsentieren und das Vertrauen zu rechtfertigen, dass die Verantwortlichen in mich setzen“, so Graven, der gerne Volleyballprofi werden möchte.

 

Juro Petrusic ist 18 Jahre alt und Diagonalangreifer. Er spielte in Grafing und beim VCO München. Als seine Stärken hebt der zurückhaltende junge Mann sein Angriffs- und Blockspiel heraus. „In der Abwehr muss ich mich noch verbessern“, weiß Petrusic. Das bestätigt Paduretu: „Juro hat eine gute Sprunghöhe, aber die Abwehrarbeit muss besser werden. Aber da das Trainerteam um Patrick viel Wert auf Abwehrarbeit legt, wird es ein gutes Trainingsjahr für Juro.“

 

Severin Brandt ist 16 Jahre alt. Sein Bruder Luis stand vorletzte Saison im Zweitligakader des TSV Unterhaching, nun darf der jüngste ran. Severin Brandt ist Zuspieler. „Ich will im Training ganz viel von Patrick Steuerwald lernen, mir seine Technik abschauen. Ich freue mich auf die Atmosphäre und die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam.“ Seine vorherigen Stationen waren Dachau und der MTV München. „Für sein Alter ist Severin schon recht weit“, urteilt Steuerwald bereits nach wenigen Trainingseindrücken.

veröffentlicht am Donnerstag, 9. Juli 2020 um 18:03; erstellt von Jochen Wessels, TSV Unterhaching 1910 e.V.

Spiele

Samstag, 17. Oktober 2020

18:00
Friedrichshafen VfB Friedrichshafen
KönigsWusterh. Netzhoppers KW-Bestensee
-:-
18:30
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
Düren SWD powervolleys DÜREN
-:-
19:00
Giesen HELIOS GRIZZLYS Giesen
Herrsching WWK Volleys Herrsching
-:-
19:30
Frankfurt United Volleys Frankfurt
Lüneburg SVG Lüneburg
-:-
20:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
VCO Berlin VCO Berlin
-:-

Sonntag, 18. Oktober 2020

18:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
Unterhaching TSV Unterhaching
-:-
18:00
Friedrichshafen VfB Friedrichshafen
VCO Berlin VCO Berlin
-:-