Newsarchiv - VBL

Netzhoppers präsentieren ihr Beach-Team

Netzhoppers KW-Bestensee
Netzhoppers Beach-Team Erdmann/Timmermann
Foto: Netzhoppers

Der Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee nutzt den Sommer 2020 aktiv. Nach der abgebrochenen Hallensaison konzentrieren sich die Akteure der Netzhoppers auf eine aktive Zeit im Sand. Die Bundesliga-Spieler Theo Timmermann und Jonathan Erdmann tragen den Namen Netzhoppers auf die Beach-Courts der Republik.

Jonathan Erdmann ist in der Beach-Szene kein Unbekannter. Als Deutscher Meister und dritter bei der WM lehrt er so Einigen das Fürchten. Zur Seite steht ihm Teamkollege aus der Halle, Theo Timmermann. Theo ist, im Gegensatz zu seinem Partner, ein absoluter Newcomer in der Beachszene. „Ich kann noch in jedem Training etwas lernen. Das macht es für mich total spannend.“, erklärt Theo seine Entscheidung für Beach-Volleyball im Sommer. „Ich kann hier bei jedem Ballwechsel mitwirken und erlebe einen direkten Zweikampf zwischen Angreifer und Abwehrspieler. Das gibt es so im Hallenvolleyball nicht.“ Die deutschen Beachvolleyballer sind schon sehr gespannt auf diese Kombination. „Für mich war Theo die beste Wahl. Er ist extrem ehrgeizig und talentiert und investiert alles in den Sport. In der Halle kennt ihn in Deutschland jeder, im Sand auch bald.“, gibt es ein Lob vom Beach-Profi Jonathan.

Bevor sich das neuformierte Team mit den anderen Duos messen kann, wird ordentlich trainiert. Zweimal Training pro Tag wird das Trainingsprogramm von Coach André Fröhlich abgearbeitet. Kraft und Balltraining stehen auf dem Plan. Das alles soll sie auf die bevorstehenden Turniere optimal vorbereiten. Eins davon startet schon am kommenden Wochenende. Am 13.06.2020 folgen sie gleich der Einladung ihres Vereins, den Netzhoppers Königs Wusterhausen. Beim hauseigenen NHK-Beach-Cup treffen sie auf Beachgrößen wie Markus Popp und Eric Stadie. Auch Dirk Westphal wird mit Partner Max Betzien in der Netzhoppers-Beach-Arena in der Erich-Weinert-Straße in Königs Wusterhausen aufschlagen.

Im Terminkalender stehen jetzt schon die Beach-Liga in Düsseldorf (Ende Juni) und der KERNVOLL -Beach-Cup in Königs Wusterhausen (Ende Juli). „Natürlich hoffen wir auch darauf die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (Anfang September) spielen zu können. Die Austragung ist derzeit noch ungewiss. Und vielleicht ergibt sich noch die Möglichkeit zur Teilnahme an einem internationalen Turnier.“, plant Jonathan Erdmann optimistisch. Die Deutsche Beach-Liga ist von Alexander Walkenhorst (Deutscher Beachvolleyballer) ins Leben gerufen worden. Auch hier sind bekannte Beach-Größen nominiert, die in einem Turnier unter strengen Hygieneauflagen gegeneinander antreten. In einem Liga-System treten von Woche zu Woche acht Männer- und acht Frauenteams an. Am Ende findet ein Final-Four-Turnier mit den besten Teams statt. Für Volleyballfans gibt es ein Livestream. Täglich ab 12 Uhr auf der Online-Plattform Twitch. Da können wir Erdmann, Timmermann und Westphal verfolgen, den Zuschauer vor Ort sind nicht erlaubt. „Das Turnier wird auf einem sehr hohen Niveau stattfinden. Ich bin gespannt, wie ich mich da als Neuling behaupten kann.“, überlegt Timmermann.

Die Zielstellung für das junge Team Erdmann/Timmermann ist klar definiert. „Wir müssen uns als Team erstmal finden. Im Training klappen viele Aspekte schon ganz gut, aber jetzt wollen wir das auch im Wettkampf unter Beweis stellen.“, gibt Erdmann die Richtung vor. Die Unterstützung dafür gibt es von den Netzhoppers. Die Beach-Arena steht dem Team fürs Training zur Verfügung. „Wir sind stolz auf unser Netzhoppers-Beach-Team. Damit sind wir im Sommer auch präsent.“, so Beach-Verantwortliche Claudia Bley. „Wir werden sie unterstützen, wo es uns möglich ist und ihnen optimale Trainingsbedingungen bieten.“ Geplant war eigentlich die Deutsche Tour zu spielen und auch an internationalen Turnieren teilzunehmen. Corona hat diese Pläne durchkreuzt. Aber getreu dem Motto „go Wild“ gibt es bei Erdmann/Timmermann jetzt eben diesen Plan B.

veröffentlicht am Dienstag, 16. Juni 2020 um 18:27; erstellt von Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V.

Spiele