Ergebnisse - VBL

Ergebnisarchiv | 1. Bundesliga Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

1. Bundesliga Männer Playoff

TVR: Start ins Playoff-Viertelfinale

SWD powervolleys DÜREN vs. TV Rottenburg, 14.03.15, 1. BLMPO
Geht optimistisch in das Viertelfinale gegen Düren: TVR-Kulttrainer Hans Peter Müller-Angstenberger (Archivbild: Ulmer)
Foto:

Nach einer kurzen Unterbrechung zugunsten des Pokalfinales und der Pre-Playoffs wird es für die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg wieder ernst: Am 14. März (um 19.30 Uhr) starten die Schwaben bei den SWD powervolleys Düren in ihre "Best of three-Serie" im Playoff-Viertelfinale. Das Rückspiel findet eine Woche später, am 21.03.2015, um 19.30 Uhr in Tübingen statt. 

Der TV Rottenburg spielt derzeit seine achte Saison in der 1. Bundesliga, bereits zum sechsten Mal konnte sich das Team von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger für die Playoffs der besten acht Mannschaften qualifizieren. Seit der Einführung der Pre-Playoffs 2012/2013 war es das erste Mal, dass Rottenburg dabei die direkte Qualifikation geschafft hat. "Wir blicken auf eine ganz starke Saison zurück, bei der wir am Ende unser Ziel, mindestens Platz sechs zu erreichen, geschafft haben", erläutert TVR-Manager Daniel Mey die Ausgangslage, "jetzt wollen wir natürlich auch Düren schlagen."

In den bisherigen fünf Anläufen im Viertelfinale musste der TVR jeweils gegen die absolute deutsche Volleyballelite antreten, dreimal hieß der Gegner Friedrichshafen, einmal Berlin und einmal Haching. Das beste Ergebnis holten sich die Neckarstädter 2012/2013 als sie in Haching ihren ersten Satzgewinn in einem Viertelfinale feiern durften. "Gegen Düren haben wir nun zum ersten Mal in unserer Historie eine realistische Chance auf einen Sieg, dies macht es dieses Jahr so unheimlich spannend", fiebert Mey den Spielen gegen seinen Ex-Verein entgegen.

Die powervolleys beendeten die Hauptrunde hinter dem Pokalsieger VfB Friedrichshafen und dem Meister aus Berlin auf Rang drei der Tabelle und sicherten sich damit das Heimrecht gegen den TVR. Der Start der Serie und ein mögliches Entscheidungsspiel (25.03.2015) finden demnach in Düren statt, ein klarer Vorteil für die heimstarke Mannschaft. In deren Arena musste sich Rottenburg in der Saison mit 0:3 geschlagen geben, in Tübingen hingegen hieß der Gewinner TV Rottenburg.

Der TVR hat die vergangenen Wochen genutzt, um sich bestmöglich auf die heiße Phase der Saison vorzubereiten. Gegen den Ligakonkurrenten TV Ingersoll Bühl gab es zwei Trainingswettkämpfe, bei dem beide Mannschaften an ihre Leistungsgrenze gingen. Auch zur Stärkung des Teamgeistes wurde viel unternommen, zuletzt stand eine Runde Bowling im Rottenburger Sport&Bowling Center auf dem Programm. "Da sind wir alle noch dichter zusammengerückt", sagt TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger, "mit dieser Stimmung im Team ist noch viel möglich, wir sind bereit für die Crunch Time."

Tickets für das Rückspiel am 21.03.2015 in Tübingen

Tickets für den vorläufigen Saisonhöhepunkt in der Tübinger Paul Horn-Arena gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.easy-ticket.de. Die Preise sind im Vorverkauf deutlich günstiger als an der Abendkasse, zudem kann man mit der Eintrittskarte kostenfrei im ÖPNV anreisen und spart sich eine längere Wartezeit an der Abendkasse. Dauerkarten behalten ihre Gültigkeit.

Sollte es nach zwei Partien 1:1 unentschieden stehen, käme es am Mittwoch, 25.03.2015 um 19 Uhr in Düren zum Entscheidungsspiel.

veröffentlicht am Donnerstag, 12. März 2015 um 08:52; erstellt von Philipp Vollmer, TV 1861 Rottenburg e.V.
letzte Änderung: 12.03.15 11:24